Sonntag, 24. September 2017

Steuern sparen - was kann ich absetzen?

Die Steuern, die man immer wieder zahlen muss, scheinen stetig anzusteigen. Damit wird die Haushaltskasse immer mehr belastet und man ist um jeden Cent froh, den man bei der Steuer einsparen kann. Doch welche Kosten man alle von der Steuer absetzen kann, das ist nun auch nicht zu verachten. Mitunter lassen sich so einige Hundert Euro Steuern pro Jahr sparen. Man muss eben nur wissen, was absetzbar ist.

Zum einen kennt jeder die Kosten, die für den täglichen Weg zur Arbeit anfallen. Diese Pendlerpauschale, wie sie im Volksmund genannt wird, ist wohl eine der wichtigsten Möglichkeiten, um Steuern zu sparen. Dabei kann die einfache Strecke zwischen Wohnung und Arbeit von der Steuer abgesetzt werden. Hier rechnet man den kürzesten Weg, wobei die Finanzämter auch den schnellsten Weg akzeptieren, selbst wenn dieser länger ist, dafür aber regelmäßig gefahren wird.

Dafür kann man dann je Kilometer 0,30 Euro ansetzen. Ursprünglich war die Absetzbarkeit ab dem ersten Kilometer gegeben, danach folgte eine Änderung, nach der erst ab dem 21. Kilometer die Fahrten steuerlich absetzbar werden. Aktuell ist aber eine Rückkehr zur ursprünglichen Regelung wieder in der Diskussion, sodass es hier abzuwarten gilt, was letztlich beschlossen wird.

Beim Ansatz der Kilometerpauschale spielt es zunächst einmal keine Rolle, ob man in einer Fahrgemeinschaft mit fährt, oder aber auch öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Jeder kann die Pauschale als Werbungskosten absetzen. Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln hat man die Wahl, ob man die Pauschale oder die tatsächlichen Kosten absetzen will und sollte rechnen, welche Variante günstiger ist.

Sollte es auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit zu einem Unfall kommen, so können die hier entstehenden Kosten für die Reparatur des Wagens ebenfalls steuerlich geltend gemacht werden. Ferner ist auch die Kfz-Versicherung steuerlich zu berücksichtigen.

Ebenfalls kann man die Kosten für Kontoführungsgebühren von der Steuer ebenso absetzen, wie die Kosten für Fachliteratur, beruflich genutzte Zeitungen und Fortbildungen, die in direktem Zusammenhang mit dem Beruf stehen. Die Kosten für den Steuerberater, einen Lohnsteuerhilfeverein oder auch nur ein Steuerprogramm, mit dem man seine Steuererklärung macht, sind ebenfalls absetzbar. Auch Versicherungsbeiträge zur Altersvorsorge können von der Steuer abgesetzt werden.

Ebenfalls kann man die Kosten für Handwerker, die Leistungen im eigenen Privathaushalt erbracht haben, steuerlich absetzen. Hier sind aber nur die Lohnkosten anzusetzen, nicht jedoch die Kosten für das Material. Ebenfalls muss die Rechnung überwiesen werden, um den Geldabfluss tatsächlich auf dem Kontoauszug belegen zu können.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^