Sonntag, 24. September 2017

Sollte man China Aktien kaufen?

China ist seit einigen Jahren unbestritten der wirtschaftliche Motor Asiens. Die Wirtschaft des bevölkerungsreichsten Staates der Erde verzeichnet nicht nur zweistellige Wachstumsraten, sondern lockt auch immer mehr Investoren aus dem Ausland an. Und nicht zuletzt unterstützt auch die Politik der Regierung das Wirtschaftwachstum nachhaltig. So boomen chinesische Unternehmen an der Börse und können fast wöchentlich neue Rekordumsätze melden und auf die Weise selbstverständlich auch ihren Marktwert steigern.

Doch lohnt es sich von Europa aus in chinesische Aktien zu investieren? Dabei ist grundsätzlich erst einmal zu erwähnen, dass es selbst für private Anleger nicht schwierig ist, chinesische Aktien zu erwerben. Zum Einen besteht die Möglichkeit, Aktien von Deutschland aus von an der Börse Unternehmen zu kaufen, die ebenfalls in China auf dem Index der Börse vertreten sind. So kann man über den Gewinn des Unternehmens in China das selbst investierte Geld vermehren. Oder aber man greift auf Börsenbriefe verschiedener Anbieter zurück, die sich zum Teil schon darauf spezialisiert haben, Kunden mit einem Interesse am chinesischen Aktienmarkt zu bedienen.

Die Börsenbriefe haben in erster Linie den Vorteil, dass sie sehr günstig zu haben sind, da es sich um so genannte Pennystocks handelt. Dies sind Aktien, die zum Zeitpunkt des Kaufes einen Kurswert von unter einem Euro haben und bei denen man davon ausgeht, dass diese ihren Wert zukünftig stark steigern werden, in erster Linie gepusht durch die gute Wirtschaftlage in China. Wer sich für diese Variante entscheidet sollte darauf achten, seine Einkäufe zu streuen und sich keinesfalls auf einige wenige Briefe bestimmter Unternehmen zu beschränken.

Vor allem für Großeinkäufer, die sich dauerhaft auf dem chinesischen Markt engagieren wollen, bietet es sich an, direkt in das Land der Mitte zu fahren und die Aktien vor Ort zu erwerben. So kann er das Währungsrisiko umgehen und sich oftmals auch direkt vor Ort ein Bild der Lage machen. Stimmungen und Kommendes können so besser erkannt werden, da vor allem bei der Berichterstattung nach Europa einiges verloren gehen kann.

Man sollte beim Erwerb von chinesischen Aktien jedoch darauf achten, dass sich der chinesische Aktienmarkt stark von dem amerikanischen und dem europäischen unterscheidet. Er wird sehr stark staatlich kontrolliert und kategorisiert, was die Freiheiten des Käufers überraschend einschränken kann. Es kann passieren, dass der Käufer so genannte "A-Aktien" nicht erwerben darf, da dies nur Käufern chinesischer Abstammung erlaubt ist.

Insgesamt gesehen birgt der chinesische Aktienmarkt ein großes Gewinnpotenzial. Denn auch in den nächsten Jahren wird das starke Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte anhalten. Man sollte jedoch vor Investitionen, besonders als Privatanleger ohne großes Hintergrundwissen, den Rat von Experten suchen, welche sich mit der Materie auskennen und Risiken rechtzeitig erkennen, ausschalten oder umschiffen können. So lohnt es sich beispielsweise für Direkteinkäufer vor Ort entweder einen Experten mitzunehmen oder vor Ort einen Experten zu kontaktieren.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Geldanlage
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Geldanlage
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^