Mittwoch, 20. September 2017

Überweisung nach Amerika

Immer häufiger werden die unterschiedlichsten Waren auch aus Amerika bestellt. Doch wie sieht es dann eigentlich mit der Zahlung aus? Die meisten Händler bestehen ja heute auf Vorkasse, was wohl auch an den bisherigen, oft negativen Erfahrungen liegen wird. Grundsätzlich sind aber die Amerikaner kein Fan von Überweisungen, bedenkt man, dass dort alle Zahlungen mittels Scheck getätigt werden und auch das Gehalt per Scheck eingeht.

Für die Zahlung kommt zwar in einigen Fällen auch eine Überweisung in Frage, doch sollte man sich dabei stets die Frage stellen, ob sich das denn auch tatsächlich lohnt. Gerade bei sehr kleinen Beträgen, übersteigen die Kosten für eine solche Überweisung den Wert des überwiesenen Betrages doch teils um ein Vielfaches. Mitunter kann man hier schon mit Kosten ab zehn Euro aufwärts rechnen, wobei diese jedoch von Bank zu Bank verschieden sind. Zudem wird man auch die Kosten der Empfängerbank tragen dürfen, weil der Verkäufer dadurch ja noch weniger Geld erhalten würde, müsste er diese selbst tragen.

Für die Überweisung nach Amerika muss man von daher eine so genannte Auslandüberweisung ausfüllen. Dafür benötigt man entweder IBAN und BIC, also internationale Kontonummer und Bankleitzahl des Empfängers oder aber die Anschrift der empfangenden Bank. Weiterhin kommt man auch für die evtl. Währungsverluste und dergleichen auf. Diesen Vordruck sollte man aufgrund der teils doch schwierigen Angaben, mit einem Bankmitarbeiter zusammen ausfüllen. Auch benötigt das Geld oft mindestens fünf Bankarbeitstage, bis es dann beim Empfänger eingeht.

Sinnvoller, schneller und vor allem kostengünstiger ist da dann doch der Einsatz der Kreditkarte. Hier werden oft nur geringe Gebühren, die sich prozentual aus dem Zahlbetrag errechnen fällig. Auch die Nutzung des bekannten Online Bezahlsystems PayPal bietet eine interessante Möglichkeit, um das Geld schnell zu bezahlen. Dabei müssen nur Empfänger und Zahler bei dem Dienst angemeldet sein und ein PayPal Konto besitzen. Die Zahlung ist dann oft innerhalb weniger Minuten oder Stunden auf dem Konto des Empfängers sichtbar, sodass man hier auch mit einer entsprechend schnellen Lieferung rechnen kann.

Dennoch trauen viele Menschen dem Dienst PayPal noch nicht so recht und wollen das Geld dann doch lieber überweisen. Die Kosten sind jedoch so immens, dass sich die Überweisung kaum lohnt und viele dann lieber Bargeld als Einschreiben verschicken, obwohl diese Methode natürlich besonders unsicher und riskant ist. Auch sind die Portogebühren nach Amerika nicht gerade sonderlich günstig, sodass man hier auch keine wirklichen Einsparungen erzielen kann.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^