Mittwoch, 20. September 2017

Einen PC auf Rechnung kaufen

Wenn man einen PC auf Rechnung kauft, bekommt man mit dem PC eine Rechnung mitgeschickt, die einen Überweisungsträger enthält, den man entweder zur Bank bringen muss oder per Onlinebanking beglichen werden kann. Eine Zahlung auf Rechnung ist vor allem beim Kauf von technischen Geräten über das Internet empfehlenswert.

Der Unterschied hierbei, gegenüber Vorkasse Zahlungen, ist der, dass man die Ware erst enthält und dann den Betrag zahlen muss. Das hat vor allem den Vorteil bei PC Käufen, die übers Internet abgewickelt werden. Um keinem Betrüger zum Opfer zu fallen, ist es ratsam, die Ware erst in Betracht zu nehmen und dann zu bezahlen. Andernfalls kann es vorkommen, dass man das Geld erst bezahlt und denn keine, oder falsche, Ware enthält. Hierbei besteht dann die Möglichkeit, die Zahlung komplett zu verweigern oder man legt die Zahlung solange auf Eis, bis das gewünschte Gerät eingetroffen ist. Demzufolge bietet der Kauf auf Rechnung dem Käufer eine gewisse Sicherheit, die man vor allem bei Onlinekäufen in Betracht zu ziehen sein sollte.

Ein weiterer Vorteil beim Kauf auf Rechnung ist es, dass Personen ihre Bankdaten nicht Online veröffentlichen müssen. Somit bleiben die Bankdaten „anonym“ und es kann, jedenfalls im Internet, nicht zu einem Missbrauch dieser Daten kommen. Das ermöglicht auch den Onlinekauf durch Personen, die davor zurückschrecken, ihre Bankdaten ins Internet einzuspeisen.

Von Nachteil ist es, dass bei einem Kauf auf Rechnung meistens zusätzliche Verwaltungsgebühren verlangt werden, die sich je nachdem von welchem Anbieter kommend, zwischen einem und bis zu fünf Euro betragen können. Amazon.de verlangt demnach eine Verwaltungsgebühr von einem Euro fünfzig, beim Kauf auf Rechnung.

Für den Verkäufer ist die Zahlung auf Rechnung auch ein großer Nachteil, da viele Kunden bei dieser Rechnungsart, eine extrem schlechte Zahlungsmoral aufweisen und erst nach mehrmaligem Auffordern bezahlen. Dadurch entstehen dem Verkäufer weitere Kosten. Um diesem Treiben vorzukommen gewähren Anbieter meistens nur noch Kunden die Möglichkeit, auf Rechnung zu zahlen, welche im Unternehmen bekannt und als zuverlässig einzustufen sind.

Ein weitere Nachteil ist es auch, dass bei anderen Zahlungsweisen, wie Zum Beispiel beim Bankeinzug, nochmals zusätzlich zwei bis drei Prozent Skonto gewährt werden, was die Ware noch mal ein kleines bisschen günstiger macht. Trotz alledem gewähren auch viele Warenhäuser Skonto bei Rechnungen, Voraussetzung ist es, dass diese so schnell wie angegeben bezahlt werden müssen.

Nur sehr wenige Online Shops bieten die Möglichkeit an, PCs auf Rechnung zu kaufen. Ein sehr bekannter Anbieter, der diese Möglichkeit bietet ist „Amazon“. Auch diverse große Versandhäuser bieten den Kauf auf Rechnung an.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^