Samstag, 25. November 2017

Ein Bankkonto auflösen

Ein Bankkonto bzw. Girokonto ist heute unverzichtbar. Trotz zahlreicher attraktiver Angebote für die kostenfreie Kontoführung verfügen viele Menschen nach wie vor über ein Konto, welches mit hohen Kontoführungsgebühren einhergeht. Dies muss jedoch nicht sein. So kann man beispielsweise bei fast allen Banken mittlerweile ein kostenloses Girokonto eröffnen. Die Voraussetzungen sind unterschiedlich, sie reichen von einem bestimmten Geldeingang, bis hin zur ausschließlichen Nutzung des Kontos per Internet.

Hat man sich ein wenig auf dem Markt umgesehen und ein neues Konto beantragt, gilt es nun noch, das alte Bankkonto aufzulösen. Denn die Kosten für Kontoführungsgebühren und Co. sollen natürlich nicht unnötig lange weiter laufen. Dennoch sollte man das alte Bankkonto nicht vorschnell auflösen, denn erst einmal müssen alle Zahlungsein- und -ausgänge auf dem neuen Konto reibungslos ablaufen.

Mit der Eröffnung des neuen Kontos sollten alle Unternehmen, die vom bisherigen Konto abgebucht haben, informiert werden, dass jetzt eine neue Bankverbindung besteht. Diese Arbeit nehmen viele Banken ihren neuen Kunden ab bzw. erstellen die notwendigen Schreiben gemeinsam. So muss man nur noch unterschreiben. Des Weiteren ist der Arbeitgeber zu informieren, wohin das Gehalt künftig überwiesen werden soll.

Nach etwa zwei bis drei Monaten sollten sich die Abbuchungen und Überweisungen auf dem neuen Konto eingespielt haben. Die Daueraufträge, die bereits vorher eingerichtet waren, sind natürlich ebenfalls auf das neue Konto übertragen worden. Sieht man, dass alle Zahlungen vom neuen Konto erfolgen, dass auf dem alten Konto keine Bewegungen mehr zu verzeichnen sind, dann kann man das alte Bankkonto auflösen. Hierfür ist ein Besuch bei der Bank nötig, wenigstens aber eine schriftliche Kündigung.

Beim Girokonto müssen hierbei keine Kündigungsfristen eingehalten werden, wie man sie vom Sparbuch kennt. Es ist binnen weniger Tage schnell und einfach aufgelöst. Das noch verbleibende Guthaben, welches sich auf dem Konto befindet, wird einem entweder in bar ausgezahlt, oder aber man veranlasst die Überweisung auf das neue Konto. So erhält man alle Gelder, die sich noch auf dem bisherigen Konto befinden binnen weniger Tage auf das neue Konto ausgezahlt.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^