Freitag, 22. September 2017

Die eigenen Steuern berechnen

Grundsätzlich gilt: Sie sind zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet und Ihre Angaben müssen der Wahrheit entsprechen, ansonsten machen Sie sich strafbar. Trotzdem gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Steuern zu sparen und ganz legale Vergünstigungen auszunutzen. Schenken Sie dem Finanzamt kein Geld! Da die steuerlichen Vorschriften sich häufig ändern, sind Sie im Normalfall auf Hilfe angewiesen.

Welche Möglichkeiten haben Sie?

Sie können sich natürlich professionelle Hilfe in Form eines Steuerberaters holen. Dies kostet Sie selbstverständlich Honorar, und es ist nicht billig - auch wenn die Preise der Steuerberater sehr variieren können und auch abhängig sind vom Umfang und dem Schwierigkeitsgrad Ihrer Steuerberechnung. Ein Steuerberater empfiehlt sich dann, wenn Sie über eine relativ große Menge an Wertpapieren oder Fondsanteilen verfügen, wenn Sie viel Grundbesitz haben, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung haben oder aus dem Ausland. Und natürlich dann, wenn Sie eine eigene Firma haben, sofern diese etwas größer ist. Eine andere Option ist die Steuerberechnung mit Hilfe von Software-Programmen. Es gibt eine ganze Reihe am Markt, und Qualität und Preis sind sehr unterschiedlich. Was für Sie in Frage kommt, hängt auch davon ab, was Sie alles steuerlich veranlagen müssen.

Beispiel:
Sie sind Arbeitnehmer, haben Kinder, und haben keine Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder aus dem Ausland. Dann dienen Ihnen die gängigen Software-Produkte wie WISO, Lexware Taxman oder Konz Steuertipps und Software. Diese Programme sind sehr gut bewertet und erfordern kein Steuer-Fachwissen. Die Preise liegen in etwa zwischen 17 und 45 Euro.

Selbständige können ebenfalls diese Programme nutzen, die meisten haben - etwas teurere - "Plus"- Varianten, die dann besonders auf die Bedürfnisse von Selbständigen eingehen. Diese Programme bieten sehr viele multimediale Hilfestellungen an, verfügen über einen umfangreichen Katalog zur Erklärung der einzelnen Positionen der Steuererklärung und auch zu den jeweiligen Möglichkeiten der Steuerersparnis. Sie können sich die Höhe Ihrer Steuern sofort ausrechnen lassen und die Programme bieten Ihnen dann auch Vorschläge zur Steuerersparnis an.

Die meisten lassen sich auch mit der Steuersoftware "ELSTER" der Finanzämter verbinden, so dass Sie Ihre Steuererklärung gleich elektronisch abgeben können. Diese Finanzamt-Software (ELSTER) wird kostenlos von den Finanzämtern ausgegeben. Wenn Sie kein Geld für Software ausgeben möchten, können Sie sich Ihre Steuern auch online berechnen lassen. (Sie finden die Links dazu im Internet). Das ist aus Datenschutzgründen natürlich etwas heikel, aber dafür umsonst. Diese Methode eignet sich jedoch nur bei unkomplizierten Fällen.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^