Dienstag, 19. September 2017

Voraussetzungen - auf Rechnung bestellen

Mittlerweile bestellt eine Vielzahl der Menschen Waren und Dienstleistungen im World Wide Web. Dabei gibt es verschiedene Varianten, wie man bezahlen kann. Die üblichen Methoden für die Zahlung sind Vorkasse, Bankeinzug, Paypal, Nachnahme oder auch der Kauf auf Rechnung. Gerade letzterer wird aber nur selten angeboten und ist in der Regel nur einigen, wenigen Kunden vorbehalten. Die Gefahr für die Unternehmen ist hier einfach zu groß, dass man sein Geld nicht erhält, weshalb besonders Erstkunden Waren nur gegen eine der anderen Zahlmethoden erhalten.

Voraussetzung, um auf Rechnung bestellen zu können, ist dabei oft, dass der Kunde dem Unternehmen bereits bekannt ist, es sich also um einen Stammkunden handelt. Eine andere Variante liegt darin, dass der Kunde in jedem Fall älter als 18 Jahre sein muss. Wieder andere Unternehmen verlangen, dass Rechnungs- und Lieferadresse identisch sind und nicht voneinander abweichen dürfen. Dies kann jedes Unternehmen nach eigenem Ermessen bestimmen, wobei eine ausdrückliche Regelung dazu jedoch in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, kurz den AGB, festgehalten sein muss.

Auch kommt es immer darauf an, um welches Produkt es sich handelt. Bei Handys beispielsweise, die in Verbindung mit einem entsprechenden Vertrag gekauft werden sollen, muss der Käufer in jedem Fall volljährig sein. Minderjährige erhalten die Handyrechnung nur dann, wenn die Eltern dem ausdrücklich zustimmen und dies auch mittels Unterschrift quittieren. Bei Online Bestellungen erwarten die Händler in der Regel auch die Volljährigkeit für eine Rechnungsstellung, schon allein aus dem Grunde, da andernfalls der Vertrag auch im Nachhinein noch als nichtig erklärt werden könnte, da es sich beim Besteller um einen Minderjährigen handelte.

In einigen, wenigen Fällen ist der Kauf auf Rechnung auch nur nach vorheriger Überprüfung der Bonität möglich. Die Unternehmen haben hier vielfältige Möglichkeiten, ihre Voraussetzungen für die Gewährung eines Kaufs auf Rechnung, selbst zu bestimmen. Was im Einzelfall gilt, sollte man sich deshalb jeweils in den AGB des Unternehmens genau durchlesen, um hier auch tatsächlich die Voraussetzungen zu erfüllen, die das Unternehmen verlangt.

Grundsätzlich stellt nämlich der Kauf auf Rechnung für Unternehmen auch ein hohes Risiko dar, da man hier nie ganz sicher sein kann, ob man das Geld vom Kunden auch tatsächlich erhält. Da die Unternehmen aber bereits oft herein gefallen sind und ihr Geld abschreiben mussten, werden sie genau prüfen, wem sie den Kauf auf Rechnung ermöglichen, und wem dann eher doch nicht.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^