Dienstag, 21. November 2017

Per Lastschrift bezahlen

Es gibt heutzutage zahlreiche unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten um fällige Rechnungen zu begleichen, eine davon ist das Lastschriftverfahren. Wer per Lastschrift bezahlt ist eigentlich auf der sicheren Seite, denn so kann keine wichtige Rechnung in Vergessenheit geraten, unbezahlte Rechnungen können nämlich schnell sehr teuer werden: Mahngebühren.

Die Vorteile bei einer Zahlung per Lastschrift liegen auf der Hand: keine Zahlungsversäumnisse mehr, alle Verbindlichkeiten werden fristgemäß direkt abgebucht, keine Rechnungsansammlung, kein Gang wegen einer Überweisung auf die Bank, unberechtigte Abbuchung kann innerhalb von sechs Wochen widersprochen werden. Dazu kommt bei einigen Lastschriftverfahren noch der große Vorteil, dass hier der Schuldner den Zahlungstermin selber bestimmen kann, also den Zeitpunkt wann das Geld von dem jeweiligen Konto abgebucht wird.

Eine Zahlung per Lastschrift bedeute jedoch nicht nur große Vorteile, sondern leider auch einige Nachteile: Das Konto muss immer ausreichend gedeckt sein, wenn die Lastschrift fällig wird, ein eigenhändiges umdisponieren geht hierbei nicht, der Schuldner muss immer ganz genau Buch führen, wann welche Zahlung per Lastschrift fällig ist, damit das Konto auch wirklich gedeckt ist. Ein weiterer kleiner Nachteil bei einer Zahlung mit Lastschrift ist der Weg um am Lastschriftverfahren teilnehmen zu können: zusätzlicher Schriftverkehr wird nötig, da bei einer Lastschrift eine Unterschrift benötigt wird.

Zahlung per Lastschrift kann auch ein kleines Risiko bedeuten, nämlich wenn beispielsweise übers Internet eingekauft wird, allerdings bei einer Zahlung nur für den Verkäufer: ist das Konto nicht ausreichend gedeckt bleibt der Verkäufer erstmal auf seiner Rechnungsforderung sitzen. Für den Schuldner birgt das Lastschriftverfahren nur eine Gefahr: geraten die Kontodaten in falsche Hände können falsche Abbuchungen getätigt werden, die innerhalb sechs Wochen bemerkt sein müssen, um das Geld zurück zu bekommen.
Trotz der Nachteile und auch Risiken gehört das Lastschriftverfahren zu den sichersten Zahlungsmethoden, denn hierbei gibt es kaum Missbrauch.

Für einmalige kleinere Rechnungen rentiert sich oftmals jedoch kein Lastschriftverfahren, dafür ist der Unterschriftsweg zu aufwendig. Die Zahlung per Lastschrift ist jedoch bei allen wiederkehrenden Forderungen nur zu empfehlen, sei es die monatliche Stromrechnung, Miete, Autoversicherung oder ähnliches. Bei solchen Forderungen lohnt sich das Lastschriftverfahren, denn hierbei geht es um wichtige Zahlungen die nicht in Vergessenheit geraten sollten.

Alternativen zum Lastschriftverfahren wären die Überweisung per Überweisungsschein, die Zahlung mit PayPal, Zahlung mit Kreditkarte, wobei alles sein Vor und auch Nachteile hat. Wer aber auf Sicherheit zählen möchte, der ist mit einer Zahlung per Lastschrift oder auf Rechnung sehr gut bedient.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^