Mittwoch, 20. September 2017

Ein privates Darlehen aufnehmen

Die meisten Personen nehmen, oftmals aus Gewohnheit, ein benötigtes Darlehen bei einer Bank oder Sparkasse auf. Allerdings gibt es dazu auch Alternativen, die mitunter etwas kostengünstiger sind, aber auch Nachteile aufweisen gegenüber dem Bankdarlehen. Zum Thema Privates Darlehen gibt es für den Kreditnehmer und den Kreditgeber einige zu klärende Fragen.

Was gibt Kreditnehmer und Kreditgeber Sicherheit?

Die Sicherheit ist bei einem privaten Darlehen sicherlich der Aspekt, der beiden Parteien bestimmt am meisten Kopfzerbrechen macht. Denn der Kreditnehmer ist bei einem Bankdarlehen Sicherheit gewohnt, dass er nicht an einen unseriösen Kreditgeber gerät. Die Bank als Kreditgeber wiederum hat viele Möglichkeiten sich abzusichern, um an unseriöse Kreditnehmer zu geraten. Bei privaten Darlehen stellt sich die Situation etwas schwieriger da. Da hier zwei private Parteien beteiligt sind, muss besonders sorgsam darauf geachtet werden, dass man nicht an einen unseriösen Partner gerät. Der Kreditnehmer hat z.B. die Möglichkeit, sich über den Kreditgeber zu informieren. Dies kann anhand des Internet erfolgen, wo oftmals in Foren über nicht seriöse Kreditgeber berichtet wird.

Ein seriöser Kreditgeber hat im Grunde zum Beispiel immer eine feste Anschrift und eine Festnetz Telefonnummer. Auf diese Angaben sollte man bei Abschluss des Kreditvertrages unbedingt bestehen. Zudem lassen sich unseriöse Anbieter oftmals an einem viel zu hohen Kreditzins erkennen. Der übliche Zinssatz liegt in der Regel zwischen acht und vierzehn Prozent pro Jahr, alles deutlich darüber ist nicht mehr als seriös zu bezeichnen. Natürlich hat auch der Kreditgeber Bedenken, an einen "betrügerischen" Kreditnehmer zu gelangen. Er kann sich zum Beispiel durch das Einholen einer Schufa-Auskunft absichern. Zudem sollte er sich vom Kreditnehmer Gehaltsbescheinigungen vorlegen lassen.

Sind Angebote zu privaten Darlehen in Kleinanzeigen seriös?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal generell mit einem Ja oder Nein beantworten. Sicherlich sind hier auch seriöse Kreditgeber zu finden, allerdings ist doch die größere Anzahl unseriös. Die unseriösen Kreditgeber erkennt man wie schon kurz erwähnt vor allem an viel zu hohen Zinssätzen, oder auch Aussagen wie "Kredit ohne Gehaltsnachweis, Kredit ohne Schufa-Auskunft, Kredite auch für Hausfrauen". Diese Angebote sind meist unseriös, denn der Kreditgeber verzichtet hier anscheinend freiwillig auf Sicherheiten, die ihm selber eigentlich wichtig sein müssten.

Was sollte man beachten und welche Kosten sind akzeptabel?

Man sollte beim Abschluss des Vertrages unbedingt alles genau durchlesen und auf versteckte Klauseln achten. Besonders Kleingedrucktes ist um so genauer zu betrachten. Akzeptable Kosten sind u.a. Bearbeitungsgebühren von ein bis zwei Prozent, Kreditzinsen von ca. acht bis vierzehn Prozent im Jahr.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^