Montag, 25. September 2017

Zinslose Darlehen - welche gibt es?

Einen zinslosen Kredit erhalten Sie in der Regel nicht von Ihrer Bank. Im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft werden schon mal zinslose Darlehen vergeben oder auch in ganz wenigen Fällen von Ihrem Arbeitgeber.

Aber an einigen öffentlichen Stellen können Sie einen zinslosen Kredit erhalten. Wie zum Beispiel das BAföG. BAföG gibt es für Schüler ab der zehnten Klasse und auch für Studenten von den deutschen Universitäten. Darunter versteht man ein Darlehen, das zu 50 % zinsloser Kredit ist, zu 50 % ein Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Höhe des BAföGs wird auf Grund des Gehaltes und Vermögen der Eltern oder des Ehepartner errechnet. Erst fünf Jahre nach Ende der Ausbildung muss der zinslose Kredit in niedrigen Raten zurückgezahlt werden.

Selten bekommen Studenten einen nur kurzfristigen zinslosen Kredit, der vom Studentenwerk gewährt wird. Dieses wird allerdings nur in absoluten Ausnahmefällen entschieden. Für Studenten gibt es aber mittlerweile die so genannten Studentenkredite, die ein Student zu sehr guten Konditionen erhalten kann. Diese Kredite unterstützen dabei, sich ihr Studium selber zu finanzieren. Dabei wird ihnen genügend Zeit gelassen, nach dem Ablauf des Studiums eine Arbeit zu finden und den Kredit in kleinen Raten wieder abzubezahlen. In einigen Städten gibt es Kommunen, die jungen Familien einen zinslosen Kredit gewähren, wenn sie in diese Stadt ziehen. Dadurch möchten diese den jungen Familien ihre Unterstützung anbieten. Ein solches zinsloses Darlehen kann bis zu 20.000 Euro beinhalten.

Auch die Agentur für Arbeit bietet einen zinslosen Kredit an. Dieser beläuft sich auf bis zu 1.000 Euro, wenn durch eine Arbeitaufnahme oder auch einen Arbeitswechsel erhebliche Mehrkosten auf Sie zukommen würden. Auch ein Auto wird bis zur ersten Gehaltszahlung bezuschusst. Diesen zinslosen Kredit bis zu 1.000 Euro zahlen Sie in zehn Raten monatlich ab. Außerdem gewährt die Agentur für Arbeit Ihnen für die Beschaffung von Arbeitskleidung oder Arbeitsgeräten, sollten Sie diese benötigen, ein zinsloses Darlehen von bis zu 260 Euro.

Sollten Sie an Ihrem Haus Modernisierungen in Form von günstigeren Energiekonzepten durchführen wollen, unterstützen manche Banken Ihr Vorhaben durch besonders zinsgünstige Darlehen. Es handelt sich meist um öffentliche Förderkredite. Bei diesen Krediten müssen Sie oft nicht direkt anfangen, in Raten abzubezahlen, sondern erst nach einigen Jahren. In diesen Jahren können Sie schon einiges eingespart haben.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^