Freitag, 24. November 2017

In welcher Höhe sind Konto Gebühren normal?

Jeder Mensch benötigt heute ein Girokonto. Dies ist allein schon aufgrund der Tatsache so wichtig, dass fast alle Zahlungen nur noch bargeldlos ablaufen. Sei es der Lohn, der vom Arbeitgeber überwiesen wird oder auch die Sozialhilfe oder das Arbeitslosengeld. Für all diese Zahlungen benötigt man ein Konto, auf welches die Gelder überwiesen werden können.

Doch man muss auch hier deutlich unterscheiden. So werden Girokonten teils kostenlos angeboten, teils werden auch Gebühren verlangt. Üblich sind heute etwa 5 Euro monatliche Kontoführungsgebühren. Allerdings sollte diese keiner mehr einfach so hinnehmen, da es durchaus kostenfreie Angebote en masse gibt. Auch werden bei vielen Banken Gebühren für eine Überweisung verlangt. Diese liegen etwa bei 3 bis 10 Cent / Überweisung oder Dauerauftrag. Zudem fallen Gebühren für die Ausstellung einer Kundenkarte oder auch EC-Karte an. Diese werden meist als Jahresgebühr ausgewiesen und belaufen sich im Schnitt auf etwa fünf bis zehn Euro. Zusätzliche Gebühren fallen üblicherweise für die Überweisung, den Dauerauftrag usw. an, die am Schalter in Auftrag gegeben werden. Oft sind die Gebühren hier doch deutlich höher, als bei einer Online Überweisung oder einer Überweisung am SB Terminal. Diese werden vielerorts sogar völlig kostenfrei angeboten.

Grundsätzlich sollte und muss man sich nicht mehr für ein Konto entscheiden, bei dem irgendwelche Gebühren anfallen, da es ausreichend Angebote auf dem Markt gibt, die völlig kostenfrei sind. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man seine Bankgeschäfte zum Großteil online oder am Terminal durchführt und der Bank somit keine zusätzliche „Arbeit“ macht, die ja wiederum entsprechend vergütet wird. Die einzigen Kosten, die man dabei noch tragen kann und auch wird, sind wohl die Portokosten für die Versendung der Kontoauszüge. Diese belaufen sich aber nur auf die üblichen 0,55 Euro, und fallen oftmals auch nur alle drei Monate an.

Bevor man sich also für ein neues Konto entscheidet, sollte man durchaus einmal die verschiedenen Angebote vergleichen und sich für das günstigste entscheiden. Ein schneller und einfacher Vergleich ist dabei bei direkt online möglich. Hier stellen viele Banken ihre einzelnen Kontomodelle auf den verschiedenen Vergleichsseiten vor, sodass man auf einen Blick sieht, ob die kostenfreie Kontoführung an bestimmte Kriterien, wie etwa einen monatlichen Geldeingang in bestimmter Höhe oder dergleichen, gebunden ist. Denn viele Banken verlangen auch solche Bedingungen, um die Kontoführung kostenfrei anzubieten. Auch gibt es Angebote, bei denen ein bestimmter Betrag jederzeit auf dem Konto verbleiben muss. Aber auch diese sind nicht unbedingt empfehlenswert, da es auch ausreichend kostenfreie Konten ohne jegliche Bedingungen gibt.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^