Montag, 25. September 2017

Mit einer Geldanlage gute Zinsen verdienen

Nahezu jeder Anleger wünscht sich von seiner Geld- oder Kapitalanlage, dass sie hohe Erträge einbringt. Es ist jedoch nicht so einfach, die Anlagen mit besonders hohen Renditen herauszufinden. Daher interessieren die Anleger u.a. besonders die folgenden Fragen und deren Antworten.

Was der Anleger nun genau unter "guten" oder "hohen" Zinsen versteht, liegt im Auge des Betrachters. Generell kann man sagen, dass häufig eine enge Beziehung im Anlagebereich zwischen hoher Rendite, Laufzeit, Risiko und Sicherheit einer Geldanlage besteht. Fast immer ist es so, dass als sehr sicher geltende Anlagen keine besonders hohe Rendite einbringen. Etwas spekulativere Anlageformen erzielen daher schon eher eine nennenswerte Rendite. Zudem ist es in den meisten Fällen so, je langfristiger die Anlage, desto höhere die Rendite im Vergleich zu kurzfristigen Geldanlagen.

Während man mit Spareinlagen eher geringere Renditen erzielen kann, sind besonders im Wertpapierbereich zum Teil sehr hohe Renditen möglich. Ferner hat der Anleger hier den Vorteil, auch mit kleineren Anlagesumme recht beachtliche Renditen erzielen zu können. Während sich die Anlage in einzelnen Aktien und Rentenpapiere eher für Anleger empfiehlt, die etwas mehr Kapital investieren können, sind besonders die Investmentfonds hervorragend für solche Anleger geeignet, die mit kleinere Summen oder regelmäßigen Einzahlungen eine gute Rendite erzielen möchten bzw. relativ hohe "Zinsen" erhalten möchten.

Ob der Kunde nun monatlich viel oder wenig Geld anlegen möchte, beides ist im Bereich der Investmentfonds möglich. Für eine relativ hohe Durchschnittsrendite sind, auf längere Anlagedauer hin betrachtet, insbesondere die Aktienfonds sehr gut geeignet. Auch die schon sehr spekulativen Optionsscheine eignen sich für Anleger, die etwas weniger Geld investieren möchten, da die Optionsscheine zumeist recht preiswert zu erhalten sind.

Welche Risiken müssen kalkuliert werden?

In den meisten Fällen stehen in der Regel hohe Zinsen bzw. hohe Erträge einem erhöhten Anlagerisiko gegenüber. So kann man beispielsweise mit Spareinlagen relativ wenig Rendite erzielen, dafür ist die Anlage an sich sehr sicher. Mit Aktien lassen sich zum Beispiel relativ hohe Renditen erwirtschaften, im Gegenzug ist aber auch das Risiko von Verlusten bei dieser Form der Anlage deutlich erhöht.

Grundsätzlich bestehen, je nach Art der Anlage, für den Kunden ein Kursrisiko, Währungsrisiko oder Bonitätsrisiko des Emittenten. Dieser möglichen Risiken sollte man sich auf jeden Fall bewusst sein.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Geldanlage
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Geldanlage
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^