Donnerstag, 23. November 2017

Möglichkeiten - Geldanlage mit hohem Zins

Kennen Sie das Problem nicht auch? Sie haben es geschafft, einen gewissen Geldbetrag zusammen zu sparen und würden diesen betrag nun gerne so ertragreich wie möglich anlegen. Nun stellt sich die Frage, wie der Anleger die besten Zinsraten erhält und wie lange er dafür auf sein Geld verzichten muss. Die schnellste Möglichkeit zum Geld anlegen wäre das Tagesgeldkonto, allerdings hat dieses mit einem maximalen Zinssatz von 4 % ( und selbst dieser wird nur selten erreicht), keinen Reiz für Anleger, welche für eine gewisse Zeit auf ihr Geld verzichten können, um dieses nach allen Künsten der Finanzwelt zu vermehren.

Dafür eignet sich nach wie vor ein Investment in Wertpapiere. Das schöne an Wertpapieren sind die unendlichen Möglichkeiten, welche diese bieten. Man kann Investments mit fast nicht vorhandenem Risiko betreiben und auch Investment mit hohen Verlustmöglichkeiten, diese unterscheiden sich doch in der möglichen Ertragsreichweite sehr deutlich.

Schauen wir uns zu aller erst einmal die 2 gängigsten Möglichkeiten der Wertpapierinvestition an. Es gibt die Möglichkeit, dass sich der Anleger ein Depot bei der Bank seines Vertrauens eröffnet und nach eigenem Gutdünken Papiere kauft und verkauft. Die Kurse an der Börse sind jedoch nur sehr schwer voraussehbar, sodass er sich als Einzelanleger darüber bewusst sein muss, dass das Depot auf einmal wertlos sein könnte. Natürlich würde zu einem solchen immensen Wertverfall ein extremer Kurverlust dazugehören, aber auch davor scheuen viele Anleger aus reiner Gewinnsucht nicht zurück.

Falls Sie dennoch gerne als Einzelanleger an der Börse tätig sein möchten, so empfiehlt es sich gerade am Anfang eher, auf so genannte Bluechips zu setzen. Dieser Begriff stammt aus den Casinos Monte Carlo`s, in denen der blaue Chip den höchsten Wert besitzt. Diese Bluechips sind in der Regel Aktien von riesigen Unternehmen, welche eine sehr geringe Volatilität aufweisen (Volatilität= Gefahr der Kursschwankungen / Respektive eines Kursverlustes). Darüber hinaus werfen diese Aktien jährlich eine gewisse Dividende ab, sodass der Aktionär am Unternehmenserfolg beteiligt wird.

Nun gibt es aber mindestens zwei Gründe, sein Portfolio längerfristig auszurichten, neben den Dividenden wären das vor allem die Steuern, welche der Anleger von seinen gewinnen abziehen muss, falls er das entsprechende Papier beim Kauf weniger als ein Jahr in seinem persönlichen Besitz hatte.

Eine wesentlich sichere und auch sehr ertragreiche ( im Durchschnitt etwa 10% im Jahr) Möglichkeit sein Geld anzulegen wären Fonds. Hierbei bietet ein Finanzinstitut ein Komplettpaket an Wertpapieren an, welche von professionellen Fondsmanagern verwaltet werden. Dadurch hat der Kunde ein geringeres Risiko, aber dennoch einen deutlich höheren Ertrag als bei einem Tageskonto.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Geldanlage
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Geldanlage
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^