Freitag, 22. September 2017

Kostenloses Girokonto für Kinder

Girokonten werden heute von jedem Bankinstitut in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Bedingungen angeboten. Eine Form ist das Girokonto für Kinder, welches sich an die Jüngsten unserer Gesellschaft richtet. Kinder ab 12 Jahren können mit der Einwilligung ihrer Eltern ein solches Konto eröffnen. Das Hauptmerkmal eines Girokontos für Kinder, oftmals auch als Jugendkonto bekannt, ist die Tatsache, dass es für seinen jugendlichen Besitzer kostenlos ist. Die üblichen Gebühren für die Kontoführung fallen weg.

Der Besitzer des Kontos bekommt in der Regel eine Geldkarte der Bank, um so über sein Geld, beispielsweise das verdiente Geld aus dem Ferienjob oder das monatliche Taschengeld der Eltern, verfügen zu können und jederzeit Beträge am Geldautomaten abheben zu können. Die Geldkarten mancher Jugendkonten erlauben es ihrem Besitzer sogar, mit dieser an der Kasse im Laden zu zahlen und so den bargeldlosen Weg des Bezahlens zu gehen. Den Eltern steht hierbei oftmals die Möglichkeit zur Verfügung, eine Höchstgrenze für auszahlbare Beträge festzusetzen oder ihrem Kind gegensätzlich sogar einen geringen Kreditrahmen einzuräumen, damit dieses z.B. im Notfall trotz Pleite Geld abheben kann.

Desweiteren sind für den Jugendlichen Überweisungen auf andere Konten möglich. Auch hierfür werden ihm keine Gebühren berechnet. Zum Umfang des Jugendkontos gehört dann auch noch das heute weit verbreitete Internetbanking, das die Verwaltung der eigenen Geldbestände von zuhause aus ermöglicht und Wege zur Bank erspart. Auch Überweisungen für Einkäufe im Internet oder ähnliches können hier getätigt werden. Selbst die Kosten für das Zusenden von Kontoauszügen fallen bei den meisten Jugendkonten weg.

Der Besitzer hat zudem die Chance, den Status seines Kontos selbst dann zu verlängern, wenn er längst nicht mehr in der Schule ist. So sind kostenlose Jugendkonten zum Beispiel auch für Zivildienstleistende oder Studenten möglich, die ähnlich wie ein Jugendlicher meist nur über geringe finanzielle Ressourcen verfügen und so Geld sparen können. Bis zu einem Alter von 27 Jahren ist es möglich, sein Konto kostenlos zu führen, allerdings verlangt die Bank Nachweise über die aktuelle Tätigkeit, um so einen Anspruch des Besitzers zu ermitteln und Missbrauch vorzubeugen.

Die Banken erhoffen sich von diesen Vergünstigungen eine gute Werbung, so dass der Jugendliche sich später nicht nur in seiner Kontowahl, sondern auch in Finanzfragen für jene Bank entscheidet, bei der er sein Jugendkonto hatte.

Gesamtnote 2.6 von insgesamt 9 Bewertungen.

Weiteres in Kategorie Banking

weitere ...

Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^