Samstag, 23. September 2017

Schnell Kredit bekommen

Als Schnellkredite werden solche bezeichnet, die im Gegensatz zu einem regulären Kredit innerhalb kürzester Zeit, in der Regel binnen 24 Stunden, gewährt werden. Egal, ob Investitionen geplant sind oder Rechnungen bezahlt werden müssen- ein Schnellkredit verspricht hier die schnelle Lösung. Der Schnellkredit wird auch als Schweizer Kredit bezeichnet, da Kreditgeber häufig Banken aus der Schweiz sind. Wer aber einmal eine Eintragung in das Verzeichnis der Schufa, der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, hat, hat oft Schwierigkeiten einen konventionellen Kredit zu bekommen.

Anbieter von Schnellkrediten locken mit dem Versprechen, dass für die Vergabe von Schnellkrediten keine Schufa- Einkunft eingeholt wird. Es werden auch keine Informationen über die Kredit-Aufnahme an die Schufa herausgegeben. Eine Bonitätsprüfung erfolgt hier lediglich über Informationen, die den Anbietern von dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Die Beantragung erfolgt oft per Internet und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Gefragt wird unter anderem nach einem regelmäßigen Einkommen. der Antragsteller darf also nicht selbständig oder Freiberufler sein. Das Arbeitsverhältnis muss fest und unbefristet sein, außerdem darf der Antragsteller sich nicht mehr in der Probezeit befinden. Ist ein regelmäßiges Einkommen nicht vorhanden, ist eine Kreditvergabe bei manchen Anbietern möglich, wenn der Antragsteller einen Bürgen findet, der die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt und bereit ist, für die Rückzahlung des Kredits zu bürgen.

Besondere Beachtung sollte bei der Beantragung von Sofortkrediten dem vereinbarten Zinssatz geschenkt werden. Gerade bei Sofortkrediten ohne Schufa-Auskunft werden häufig sehr hohe Zinsen verlangt. In solchen Fällen ist man häufig mit einem konventionellen Kredit mit Schufa- Auskunft besser beraten. Auch auf die sonstigen Konditionen sollte genau geachtet werden. So verlangen manche Anbieter sehr hohe Bearbeitungsgebühren. Nicht zu vergessen ist bei der Inanspruchnahme von Sofortkrediten, dass aufgrund der extrem einfachen Beantragung eine Gefahr der Überschuldung besteht. Die meisten Kreditgeber bieten bei Antragstellung eine Restschuldenversicherung an, die im Todesfall sowie bei Arbeitslosigkeit die restlichen Tilgungsraten abdecken.

Ist der Kredit einmal genehmigt, wird die gesamte Summe von dem Kreditgeber auf das von dem Kunden angegebene deutsche Girokonto ausgezahlt. Die Raten, deren Rückzahlung in den meisten Fällen in einem gewissen Rahmen individuell vereinbart werden können, werden in den verabredeten Intervallen von demselben Konto zur Tilgung abgebucht.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^