Mittwoch, 22. November 2017

Angebote zum billig leasen

Es gibt heutzutage sehr viele Angebote, von vielen unterschiedlichen Autofirmen. Manche Leasingpartner, bieten nun Leasingangebote mit Anzahlung an, andere sogar völlig ohne Anzahlung. Es gibt viele kleine Unterschiede bei den Leasingangeboten, diese sind häufig kleingedruckt, und schlecht leserlich, jedoch ist darauf am meisten wertzulegen. So im Durchschnitt liegen die Preise beim Leasing zwischen 99-250€ monatlich, diese können teilweise noch viel höher ausfallen. Der Preis der Leasingrate stellt sich daraus zusammen, wieviel PS das Fahrzeug hat, und wie wertvoll das Fahrzeug ist (Marke).

Zusätzlich werden bei Leasingangeboten häufig noch, durch zusätzlichen monatlichen Beitrags von 69€, die Haftpflichtversicherung und die Vollkaskoversicherung inklusive 48 Monate Garantie und Inspektionsservice dazugegeben. Sodass das Angebot für den Verbraucher noch günstiger erscheint und die Kaufwahrscheinlichkeit ansteigt. Auf solche Kleinigkeiten sollte der Verbraucher achten. Ein anderes Autohaus beispielsweise hat neulich ein Leasingangebot gemacht, bei dem Sie die ersten 10000 Liter zu nur einem Euro pro Liter in jeder beliebigen Tankstelle tanken können.

Somit hätten Sie pro Liter eine Ersparnis von über 0,50€, was auf einen Monat gerechnet eine beträchtliche Ersparnis bedeuten würde. Auf solche Dinge sollte man achten, zumal man immer bedenken sollte, dass man bei sämtlichen Leasingangeboten immer eine Vollkaskoversicherung abschließen muss, und somit immer zusätzlich Kosten für den Verbraucher hinzukommen, die in der Beschreibung natürlich nie erwähnt werden. Man muss bedenken, dass der Verbraucher bei Abschluss der Vollkaskoversicherung natürlich in seiner Versicherung höher eingestuft wird.

Je nach Größe des Fahrzeugs, kann es zwar sein, dass die Leasingrate gering ausfällt, wenn jedoch das Fahrzeug viele PS hat, wird man in der Versicherung automatisch viel höher eingestuft und hat somit wieder erheblich mehr Kosten, was man zuvor evtl. nicht einkalkuliert hat. Zusätzlich muss noch erwähnt werden, dass für Fahrzeuge mit Dieselkraftstoff evtl. die Leasingrate und der Spritpreis sehr gering sind, jedoch das Fahrzeug sich überhaupt nicht eignet, um Kosten zu sparen.

Denn durch ein Dieselfahrzeug wird man in der Versicherung noch höher eingestuft, als beim zuvor erwähnten Beispiel und muss noch zusätzlich künftig wegen starker Umweltbelastung auf einen Rußpartikelfilter umbauen, womit natürlich noch weitere Kosten in nicht geringem Umfang auf den Verbraucher zukommen würden. Über all diese Informationen sollte der Verbraucher sich bewusst sein, um ein passendes Angebot, ohne irgendwelche Haken für sich zu finden.

Das optimale Leasingangebot wäre bei einem Kleinwagen, mit möglichst geringer PS-Zahl, der mit Normalbenzin oder Super läuft. Bei manchen Angeboten kann man noch günstig verhandeln und bekommt evtl. noch vier Winterreifen dazu. Man darf ja bei der Kalkulierung, die zusätzliche Anschaffung für Winterreifen, für das Leasingfahrzeug, nicht vergessen. Wenn man über all diese Informationen verfügt, ist man top gerüstet, um ein Fahrzeug zu leasen.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^