Freitag, 24. November 2017

Einen Gebrauchtwagen leasen

Die Anschaffung eines Autos ist nicht unbedingt preiswert. Um hier zu sparen, greifen viele Kunden auf den Kauf eines Gebrauchtwagens zurück. Aber auch ein solches Fahrzeug muss nicht immer günstig sein. Gerade wenn man den Wagen noch einige Jahre ohne Probleme fahren möchte, muss eine größere Summe investiert werden. Unter Umständen ist das Leasen eines Gebrauchtwagens eine günstigere Alternative. Immer mehr private Kunden nutzen die Möglichkeit eines Leasinggeschäftes, auch wenn man sich dabei über mehrere Jahre an einen Vertrag fesselt und am Ende nicht das Eigentumsrecht an dem Fahrzeug innehat.

Dennoch ist das Leasing eines Gebrauchtwagens eine gute Möglichkeit, mit überschaubaren monatlichen Ausgaben, ein tüchtiges Fahrzeug zu erwerben. Grundsätzlich wird ein Leasingvertrag über eine festgelegte Zeitspanne abgeschlossen. Von der Länge dieser Spanne hängt die Berechnung der monatlichen Gebühren ab. Je länger der Leasingvertrag läuft, desto niedriger sind die monatlichen Kosten.

Üblicherweise werden bei Autos Leasingverträge in einem Zeitraum von 30 bis 60 Monaten abgeschlossen. Bei manchen Leasinggesellschaften gibt es für Gebrauchtwagen Sonderregelungen wie die, dass man nur Fahrzeuge leasen kann, die nicht älter als 36 Monate sind. Normalerweise muss der gewünschte Gebrauchtwagen einen zufrieden stellenden Gesamtzustand aufweisen, welcher mit dem eines Neuwagens vergleichbar ist.

Es gibt im Internet auch Leasing-Anbieter, die ältere Gebrauchtwagen und Oldtimer für Privatkunden anbieten. Das wäre eine gute Möglichkeit, endlich mal den Wunsch vom eigenen Traumwagen zu realisieren und das ganze noch einigermaßen kostengünstig zu gestalten. Wenn man sich nach Ablaufen des Vertrages nicht von seinem Liebling trennen möchte, besteht in der Regel die Möglichkeit, den Wagen zu einem kleinen Restpreis zu kaufen. Um einen Leasingvertrag aufzunehmen muss man sich grundsätzlich einer Bonitätsprüfung unterziehen. Dabei wird auch die Schufa kontrolliert. Als Privatkunde muss man noch einen Einkommensnachweis liefern.

Einen Gebrauchtwagen zu leasen ist für Privatpersonen und Unternehmer gleichermaßen interessant. Gerade Fuhrpark-Besitzer nutzen diese Möglichkeit recht häufig. Dabei spielen natürlich wirtschaftliche Gründe eine tragende Rolle. Ein Gebrauchtwagen hat den relativ hohen Wertverfall, den ein Fahrzeug üblicherweise im ersten Jahr erleidet, schon hinter sich. Dadurch fallen die monatlichen Leasing-Kosten natürlich wesentlich niedriger aus, als bei einem Neuwagen. Das schafft wiederum die Möglichkeit das eingesparte Geld zum Beispiel in eine bessere Ausstattung zu stecken. Dazu kommt der Fakt, dass ein jüngerer Gebrauchtwagen sich nur unwesentlich von einem Neuwagen unterscheidet, dafür aber wesentlich günstiger ist.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^