Samstag, 25. November 2017

Günstig einen PC leasen

In der Vergangenheit waren es hauptsächlich Firmen und andere Gewerbetreibende, die Autos oder bürotechnische Geräte wie zum Beispiel ein Kopiergerät geleast hatten. Hauptsächlich Kraftfahrzeuge wurden geleast, damit die Firmen immer auf dem neuesten Stand waren.

Aber mittlerweile ist Leasing auch im Privatbereich interessant geworden. Besonders Waren aus der Computerbranche verlieren schnell an Wert und sind schon nach kurzer Zeit überaltert. Außerdem darf dabei auch nicht vergessen werden, dass zwar die Anschaffungskosten beim Kauf von Computer-Equipment sehr hoch sein können, aber der Wert der Geräte fällt in kürzester Zeit.

Was liegt da näher, als den benötigten Computer oder das Notebook einfach zu leasen. Dabei sollte auch berücksichtigt werden, dass die Leasingraten niedriger sind, als bei einem Ratenkauf des dementsprechenden Gerätes. Und nach Beendigung der Leasingzeit, die vorher schriftlich in Form eines Vertrages zwischen dem Leasingnehmer und Leasinggeber festgehalten wird, gibt man das Gerät einfach wieder zurück.

Gerade im Computerbereich kann das Leasen eines PCs sinnvoll sein, denn wie Eingangs schon erwähnt wurde, ist der Preisverfall bei diesen Geräten enorm. Wählt der Kunde zum Beispiel eine Laufzeit von einem Jahr, kann er sicher sein, immer über die neueste Hardware zu verfügen.

Allerdings sollte auch darauf hingewiesen werden, dass nicht jeder Kunde als Leasingnehmer von den Firmen angenommen wird. Zunächst wird, wie bei einem Kredit bei den Banken auch, die Bonität des Kunden überprüft. Dementsprechend kann, je nach Bonität, die Höhe der Leasingraten schwanken und sich nach oben bewegen. Fällt die Bonität des Kunden allerdings schlecht aus, so wird dieser in der Regel abgelehnt.

Für den Leasinggeber hat dieses Geschäftsmodell einen enormen Vorteil, sollten die Leasingraten nämlich aus Zahlungsunfähigkeit des Kunden ausfallen, so hält sich der Verlust in Grenzen, da er das Gerät einfach wieder einziehen kann.

Ob sich das Leasen eines PCs für den Endverbraucher lohnt, muss im Einzelfall entschieden werden. Zum Einen kommt es auf die Ausstattung des Gerätes an, welches der Kunde wünscht, zum Anderen ist aber auch die Höhe der monatlichen Leasingrate entscheidend darüber, ob sich das Leasen überhaupt lohnt. Denn oftmals ist es so, dass Händler PCs oder Notebooks zu sagenhaften Schnäppchenpreisen anbieten. Da sollte sich der Einzelne schon fragen, ob das Leasen in solch einem Fall überhaupt notwendig ist.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^