Dienstag, 19. September 2017

Ein Konto eröffnen in Liechtenstein

Mittlerweile wird das Verschieben des eigenen Kapitals eine zunehmend beliebtere Angelegenheit, da jeder gerne soviel wie möglich von den eigenen Finanzen hat. Neben der Schweiz ist Liechtenstein das beliebteste Land für Auslandskonten, mitunter ist eine Anlage in Liechtenstein noch rentabler als in der Schweiz, da aufgrund der gleichen Währung keine Abhängigkeit von eventuell volatilen Wechselkursen besteht.

Ein weiterer, offensichtlicher Vorteil eines Kontos in Liechtenstein wäre die Unabhängigkeit von eventuellen Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) Einträgen, welche in Deutschland bei verschiedenen finanziellen Angelegenheiten zu möglichen Problemen führen könnten. Darüber hinaus können Liechtensteiner Banken schon seit längerer Zeit eine große Stabilität ihrer finanziellen Transaktionen vorweisen, sodass absolut kein Grund zur Sorge besteht. Mittlerweile ist das Liechtensteiner Bankgeheimnis sogar strenger als das Schweizer, was jegliche Angst vor Überwachung zunichte macht. Beide Gesetze sind jedoch im Vergleich zum deutschen Bankengesetz deutlich sicherer, da gerade dieses dem Finanzamt seit dem Jahre 2005 komplette Einsicht in die jeweiligen Konten eröffnet.

In der Regel dürfte ein gültiger Reisepass, sowie etwas Geld (schließlich dienen Konten letztendlich der Geldlagerung) zur Eröffnung eines Kontos vonnöten. Somit kann man als deutscher Staatsbürger in Liechtenstein, wie auch in der Schweiz und in Österreich relativ schnell und unkompliziert ein Konto eröffnen. Die jeweilige Bank sendet natürlich keinerlei Unterlagen an das deutsche Finanzamt, jedoch müssen auch im Ausland erwirtschaftete Zinsen auf der Steuererklärung erwähnt werden, alles andere ist illegal und wird von der deutschen Steuerfahndung mit hohen Geld- und eventuell sogar mit mehrjährigen Haftstrafen geahndet.

Dennoch empfiehlt es sich auch für ehrliche Anleger, eine Blick über die deutsche Grenzen hinaus zu wagen, dies liegt einfach daran, dass Sie das best möglichste Angebot wahrnehmen wollen, was sich durchaus des Öfteren im Ausland ausfindig machen lässt. Gerade nach dem bekannt werden der deutschen Fehlinvestitionen am amerikanischen Hypothekenmarkt und dem zum Opfer fallen der dortigen Blase, schwindet das Vertrauen in deutsche Banken immer mehr, auch in diesem Falle wäre eine Konto in Liechtenstein eine gute und vor allem sichere Alternative.

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, ihr Geld persönlich über die Grenzen zu bringen, um es in Liechtenstein bei einer Bank einzuzahlen, so sollten Sie sich vorher über die Gesetze bei Grenzübergängen und mitgeführten Geldbeträgen informieren, da diese in der Regel 10.000-15.000 Euro als das Maximum an Geldwert vorsehen und alle höheren Summen zu Strafen führen können.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^