Dienstag, 21. November 2017

Wie sieht ein Darlehen Mustervertrag aus?

Hier ein mögliches Muster, dass alle Infos enthält. Die GROSS geschriebenen Texte sind durch konkrete Angaben zu ersetzen. Was in eckigen Klammer steht, erläutert diese Angabe und soll nicht in der konkreten Vertragsgestaltung erscheinen. Alle anderen Texte sind eins zu eins zu übernehmen.


Darlehensvertrag

zwischen

PERSON G
[Vorname Nachname Straße Nummer Postleitzahl Ort], (Darlehensgeber)

und

PERSON N
[Vorname Nachname Straße Nummer Postleitzahl Ort], (Darlehensnehmer)

1. PERSON G gewährt PERSON N ein Darlehen von ZAHL WÄHRUNG (in Worten: [ausgeschriebenen Zahl ausgeschriebene Währung]). PERSON N verpflichtet sich, ZAHL WÄHRUNG bis spätestens TERMIN1 [Zahlungstermin an den Darlehensnehmer] auf das Konto KONTOINFOS1 [Kontonummer, BLZ und Bank des Darlehensnehmers] zu überweisen.

2. Dieses Darlehen wird vom Darlehensnehmer zwecks [Zweckbeschreibung wie Kauf eines konkret zu beschreibenden Hauses oder Fahrzeuges] verwendet. Der Darlehensnehmer verpflichtet sich, dieses Darlehen in [hier monatlich, jährlich oder auch vierteljährlich] Raten von jeweils ZAHLRATE WÄHRUNG bis zum TERMIN3 [Zahlungstermin der letzten Rate] zurückzuzahlen. Die erste Rate wird am TERMIN2 fällig.

3. Eine vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit [alternative nicht oder Terminbenennung ab dem zulässig] möglich.

4. PERSON N verpflichtet sich, das Darlehen zu verzinsen. Der Zinssatz beträgt pro Anno ZINSSATZ Prozent. Zahlbar ist der Zins jährlich, zum ersten Mal am [TERMIN1 plus genau ein Jahr].

ODER

4. Der Zinssatz entspricht dem variablen Zinssatz BEZUG AUF ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE ZINSANGABE. Zahlbar ist der Zins jährlich, zum ersten Mal am [TERMIN1 plus genau ein Jahr].

5. PERSON N übergibt PERSON G als Sicherheit für dieses Darlehen und die zu zahlenden Zinsen mit der Unterzeichnung dieses Darlehenvertrages als Sicherheit, SICHERHEIT [Beschreibung der Sicherheit z.B. Kraftfahrzeugbrief oder Hypothek].

6. Kommt PERSON N mit der Zahlung einer Rate in Verzug, wird die gesamte Restschuld sofort fällig.

7. Im Übrigen gelten für diesen Vertrag die gesetzlichen Regelungen.

ORT, DATUM



Unterschrift PERSON N Unterschrift PERSON G



Soweit der Vertragstext, hier noch ein paar Ergänzungen:

Als Personen kommen natürlich nicht nur natürliche Personen sondern auch juristische Personen in Frage. So kann eine GmbH Darlehensnehmer sein oder eine AG (eine Bank) Darlehensgeber sein. In diesem Fall würde aber die Bank häufig die Zinszahlungen in den Ratenbetrag integrieren. Man kann sich das so vorstellen, dass die Bank bei jeder Rate zunächst die Zinsen vom Ratenbetrag abzieht und den Rest als Tilgung von der Restschuld abzieht. Die Bank muss aber in diesem Fall die effektive Verzinsung berechnen und im Vertrag auch ausweisen.

Bei Punkt 3. kann eine Regelung ergänzt werden, was denn im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung zu geschehen hat. Lässt man diese einfach zu, dann ist das für den Darlehensgeber möglicherweise problematisch, da er plötzlich über Liquidität verfügt, die er nicht eingeplant hat und auch nicht einplanen konnte. In diesen Fall könnte man eine Vorfälligkeitsentschädigung festlegen. Man kann sich das so vorstellen, dass der Darlehensgeber die Restschuld zu aktuellen Marktkonditionen anlegt und die Differenz seiner Zinseinnahmen zu den entgangenen Zinseinnahmen aus dem Kredit dem Darlehnsnehmer in Rechnung stellt.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^