Dienstag, 17. Oktober 2017

Telefonrechnung nicht bezahlt

Eines der wichtigsten Kommunikationsmittel ist wohl das Telefon. Die Leitung selbst dient nicht nur dem reinen Telefonieren, hierüber werden auch Faxe empfangen und versendet oder die E-Mails abgerufen und im Internet gesurft. Wichtig ist damit für jeden Haushalt, dass man die Telefonrechnung immer pünktlich bezahlt. In der Regel wird der Rechnungsbetrag ohnehin vom Konto abgebucht, sodass hier kein Zahlungsverzug entstehen kann, es sei denn das Konto ist nicht ausreichend gedeckt und die Lastschrift kann demzufolge auch nicht eingelöst werden.

In diesen Fällen folgt eine Mahnung, die oft bereits mit Mahngebühren belastet ist. Nun sollte man die Rechnung schnellstens bezahlen. Zahlt man dabei die Mahngebühren nicht, so werden diese automatisch auf der nächsten Rechnung erscheinen und mit vom Konto abgebucht. Die Telefongesellschaften lassen hier keine Gnade vor Recht ergehen.

Folgt trotz Mahnung keine Zahlung, wird es dann richtig teuer. Denn in diesen Fällen ist es so, dass die Telefongesellschaften oft recht schnell mit dem Abschalten des Telefons sind. Dann können höchstens noch Anrufe eingehen, aber man selbst kann nicht mehr anrufen. Dieses Recht hat dabei jede Telefongesellschaft, sobald die Zahlung überfällig ist und der Schuldner keine Anstalten macht, seine Rechnung auszugleichen. Damit sollen die Telefongesellschaften ihren Schaden begrenzen können.

Insofern ist es also besonders wichtig, seine Telefonrechnung immer sofort auszugleichen oder zumindest auf Mahnungen oder Zahlungserinnerungen zu reagieren, da andernfalls zum Beispiel einem Unternehmen jegliche Kommunikationsmöglichkeit genommen wird. Es kann nun also nicht mehr weiter arbeiten und demzufolge auch keinerlei Geld mehr verdienen, mit dem die Telefonrechnung ausgeglichen werden könnte. Umso wichtiger also, dass man sich möglichst zeitnah mit dem Anbieter in Verbindung setzt und die Sachlage schildert. Oftmals kann man dann auch auf die Kulanz der Anbieter hoffen, die eine Ratenzahlung oder auch einen Zahlungsaufschub gewähren.

Man muss sich allerdings auch sehr frühzeitig beim Anbieter melden, denn meldet man sich erst, wenn der Anschluss bereits gesperrt ist, kann es schon viel zu spät sein. In diesen Fällen kennen die Anbieter auch keine Gnade mehr und beharren auf dem vollständigen Ausgleich der Rechnung, bevor sie das Telefon wieder freischalten. Gerade Unternehmen können hier aber auf die Kulanz hoffen, da jedem Anbieter klar sein dürfte, dass man mit gekappten Leitungen kein Geld mehr verdienen kann.

Grundsätzlich ist die Telefonrechnung also eine der wichtigsten Rechnungen, die auch immer als erstes mit ausgeglichen werden sollten. Kann man es tatsächlich einmal nicht, sollte man sich bereits vor der Fälligkeit mit dem Unternehmen in Verbindung setzen, um die drohende Abschaltung noch abwenden zu können.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^