Dienstag, 17. Oktober 2017

Baukredit aus Österreich

Viele Menschen schauen sich auf der Suche nach einem passenden Baukredit nicht mehr nur in Deutschland um, sondern gehen auch ins benachbarte Ausland. Gerade in Österreich beispielsweise findet man vermeintlich günstige Baukredite. Doch ist dem tatsächlich immer so? Oder ist es nicht vielmehr so, dass die Baukredite aus dem Ausland nur auf den ersten Blick als günstig erscheinen?

Grundsätzlich gilt gerade bei den Krediten aus dem Ausland, dass man die Angebote stets sorgfältig prüfen sollte. Denn nicht immer kann man diese Angebote wirklich mit den deutschen Baukrediten vergleichen.

Der Grund dafür ist zum Einen in der Zinsfestschreibung zu suchen. Diese erfolgt zu den niedrigen Zinssätzen meist nur für kurze Zeit, also bis maximal zwei Jahre. Danach wird der Zins oft an die üblichen Bedingungen angepasst und ist damit nicht selten höher, als bei einer herkömmlichen Baufinanzierung aus Deutschland. Zum Anderen müssen Darlehen aus Österreich oft schneller zurück gezahlt werden, als dies für einen deutschen Baukredit der Fall wäre. Das heißt, man wird hier nicht immer unbedingt mit einer Laufzeit von 20 oder gar 30 Jahren für die Rückzahlung rechnen können. Vielmehr wird oft vorausgesetzt, dass die Baukredite aus Österreich deutlich schneller abgezahlt werden.

Weiterhin muss man für die Gewährung eines solchen Darlehens natürlich einige Sicherheiten aufweisen. Ein festes Einkommen, welches ausreichend hoch sein muss, um hier die monatlich anfallenden Raten begleichen zu können, ist natürlich Grundvoraussetzung für die Gewährung des Darlehens. Oft werden aber auch Sicherheiten im Land des Darlehensgebers verlangt und hier könnte es durchaus schwierig werden, solche Sicherheiten vorzuweisen. Weiterhin muss man natürlich die Grundschuldeintragung im Grundbuch veranlassen, wobei die Banken ebenfalls eine Schätzung des Grundstückswerts durchführen werden. Den gesamten Kauf- oder Baupreis wird man aus dem Ausland auch nur sehr selten finanziert bekommen.

Zudem ist darauf zu achten, ob es sich bei den Anbietern um seriöse Unternehmen handelt. Am besten ist hier die Recherche in den Weiten des Internets. Dort kann man problemlos heraus finden, inwiefern die Anbieter mit anderen Kunden umgegangen sind. In verschiedenen Internetforen tauschen sich die einzelnen User aus, erzählen von ihren positiven oder negativen Erfahrungen mit einzelnen Anbietern. So kann man sich vor schwarzen Schafen warnen oder gute Geschäftspartner weiter empfehlen. Ebenfalls wird man hier einige Kommentare zu den scheinbar niedrigen Zinsen finden oder auch zu Fremdwährungsdarlehen, die immer ein gewisses Risiko mit sich bringen können. Zwar sind die Zinsen sehr gering, doch die Kosten beim Umtausch können sich stark steigern.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^