Freitag, 22. September 2017

Einen Fernseher durch Ratenzahlung finanzieren

Ein Fernseher gehört heutzutage wie einige andere Elektrogeräte gewissermaßen zur Grundausstattung einer Einrichtung sei es von einem Haus oder einer Wohnung. Daher ist im Ambiente vieler Personen dieser anzutreffen, wobei vor allem bei Familien dies nicht nur ein Mal der Fall sein kann. Wie es sich bei Elektrogeräten so verhält, ist deren Funktionalität zeitlich begrenzt, sodass nach dem Ablauf von einigen Jahren, ein neues Gerät angeschafft werden muss, so auch bei einem Fernseher.

Eine Neuanschaffung kann jedoch auch dann erfolgen, wenn es auf dem Markt mittlerweile bessere Modelle gibt. Bestes Beispiel dafür sind die LCD-Fernsehgeräte, welche die altbewährten Röhrenbildschirme immer mehr verdrängen und sehr gefragt sind. Für welches Modell man sich letztendlich entscheidet, das nötige Kleingeld braucht man auf alle Fälle, selbst wenn man einen Bildschirm etwas billiger bekommen kann. Damit der Handel seine Geräte in jedem Fall an den Mann bringt, gibt es seit Jahren die Möglichkeit des Ratenkaufs, der auch von vielen Leuten genutzt wird.

Wie gestaltet sich der Ratenkauf?

Durch den Ratenkauf wird es Privatpersonen ermöglicht, eine Sache, in diesem Fall ein Fernsehgerät mit entsprechendem Preis sowohl im Einzelhandel wie auch im Internet zu erwerben. Die Bezahlung erfolgt in der Weise, dass sich der Käufer mit dem Verkäufer auf einen Zeitraum mit festgelegten Raten einigt, wobei zusätzlich ein bestimmter Zinssatz zum Tragen kommt. Die Gesamtzinsen werden dabei auf die Raten verteilt, die vom Kunden zu einem jeweiligen festgelegten Zeitpunkt zu tilgen sind.

Sofern der Verkauf über das Internet erfolgt, kann der Kunde dort einen vorgegebenen Zeitraum mit der Anzahl der Raten auswählen. Von vielen Anbietern vor allem Warenhäusern wird zusätzlich auch noch eine Zahlpause von maximal 90 Tagen angeboten, bis die erste Rate fällig ist.

Für wen bietet sich der Ratenkauf an?

Der Ratenkauf bietet sich in erster Linie für Leute an, die knapp bei Kasse sind und beim Erwerb eines Fernsehgeräts möglicherweise Probleme mit einer Sofortzahlung haben, wenn es ihnen nicht sogar unmöglich ist. Durch diese Art der Zahlungsweise können sie entsprechend ihrer momentanen finanziellen Lage die Zahlung so gestalten, dass sie in Ruhe die Raten und letztendlich die Kaufsumme tilgen können.

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?

Leute, die sich für einen Ratenkauf entscheiden, sollten dies nur dann tun, wenn sie laufende Einkünfte haben. So können jedenfalls die Ratenzahlungen ordnungsgemäß erfolgen, ohne dass bei einem möglichen Verzug noch zusätzliche Verzugszinsen berechnet werden müssen.

Vor allem sollten die Käufer auch darauf achten, dass sie die Ratenzahlungen nicht zu lange hinaus ziehen, sodass am Ende womöglich die Garantie bereits abgelaufen ist und an dem Gerät immer noch abgezahlt werden muss. Darüber hinaus sollten Interessenten für diese Zahlweise darauf achten, dass sie nicht zu viele Ratenkäufe parallel laufen haben, um so auch einfach nicht den Überblick zu verlieren.

Alternativen zum Ratenkauf?

Als Alternative für einen Ratenkauf bietet es sich an, sich nach einem billigeren Fernsehgerät umzuschauen oder einem vergleichbaren, das aber schon gebraucht ist. Hierbei sind unter anderem die Online-Auktionen gute Anlaufstellen. Soll es dennoch ein bestimmtes und neuwertiges Fernsehgerät sein, kann man auch bei Verwandten oder Bekannten versuchen, das nötige Geld aufzutreiben.

Fazit

Der Kauf eines Fernsehgerätes in Raten ist vom Prinzip her in Ordnung, wenn man seine finanzielle Situation und sein Verhalten richtig einschätzt. Ist dies der Fall, dann kann man ein Fernsehgerät auf diese Weise durchaus erwerben, hat keinen Stress bei der Bezahlung und hat am Ende auch seine Freude daran.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^