Sonntag, 24. September 2017

Einen Motorroller durch Ratenzahlung finanzieren

Die meisten Rollerfahrer sind heute unter achtzehn Jahre. Da wäre die Minderjährigkeit wohl das erste Problem bei einer Anfrage auf eine Finanzierung. Also kann nicht der Jugendliche eine Finanzierung in Gange bringen sondern nur die Eltern. Die Eltern haben natürlich mehrere Möglichkeiten einen Motorroller zu finanzieren, wenn die eigenen Mittel zurzeit nicht ausreichend vorhanden sind.

Eine Bank oder eine Sparkasse nach eigener Wahl käme für eine Finanzierung in Betracht.Ein kleiner Privatkredit, ein Ratenkredit oder ein Dispositionskredit mit einer kurzen Laufzeit könnte monatlich in Raten abgezahlt werden. Dazu wird natürlich die Bonität eines Kunden voraus gesetzt. Die anfallenden Kreditzinsen sind dazu von Bank zu Bank verschieden. Manchmal ist auch eine Finanzierung direkt beim Händler wo man das Fahrzeug kaufen möchte möglich, anstatt bei einer Bank oder Sparkasse. Oft braucht man wenn man Glück hat dafür sogar keine Zinsen zahlen, die Kreditnebenkosten werden damit aber nicht gemeint und werden trotzdem berechnet. Oft bieten auch große Supermärkte oder Baumärkte Motorroller die im Angebot sind auf Ratenkauf an, teilweise sogar ohne Zinsen und mit einer variablen langen Laufzeit an.

Um sich ein genaueren Überblick zu verschaffen und Preise vergleichen zu können, ist ein Blick ins Internet gar nicht schlecht. Viele Händler bieten auch übers Internet Ihre Motorroller an. Oft stammen die Fahrzeuge aus Fernost und werden als super günstig und sparsam angeboten, wobei von diesen Fahrzeugen abzuraten ist. Für diese Fahrzeuge werden Sie keine Werkstätten finden, die diesen Roller reparieren können Beziehungsweise werden Sie keine Ersatzteile dafür bekommen, um den Roller selbst reparieren zu können. Dazu wird Ihnen oftmals mehr Geld für das Fahrzeug abgenommen, als es überhaupt Wert ist.

Zudem ist das Fahrzeug oftmals von minderwertiger Qualität. Auch viele Versandhäuser bieten Motorroller teilweise sehr günstig an. Zudem kann man selbst zwischen vier und sogar teilweise achtundvierzig Monatsraten wählen, wobei der Zinsaufschlag noch geringer ist als bei einer Bank oder einer Sparkasse. Zum Beispiel zahlt man bei einem Bestellwert von hundert Euro und einer Laufzeit von vier Monatsraten, gerade mal den geringen Betrag von nur fünfundsiebzig Cent. Das sind dann insgesamt drei Euro bei vier Monatsraten. Dreißig Tage nach Erhalt der bestellten Ware, wird die erste monatliche Rate beim Versandhaus fällig.

Doch sollte man sich wirklich fragen ob es tatsächlich Sinnvoll oder notwendig ist, einen Roller durch Finanzierungskauf für sein Kind zu erwerben. So lernt das Kind schon in frühen Jahren, das man ohne Probleme seine Wünsche mit Ratenkauf erfüllen kann und geht später vielleicht sehr unverantwortungsvoll mit seinem Geld um. In vielen Fällen wird ein Antrag auf ein so genanntes P-Konto (Pfändungsschutzkonto) schnell unerlässlich.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^