Dienstag, 17. Oktober 2017

Mustervertrag für Ratenzahlung

Im Kreditbereich hat man heut eine große Auswahl von Angeboten und verschiedenen Anbietern. War es früher so, dass nur Banken und Sparkasse die Vergabe von Krediten vorgenommen haben, so gibt es heute auch viele private und sonstige institutionelle Anbieter von Krediten. Immer häufiger werden Darlehen oder Ratenverträge auch von Privatpersonen an Privatpersonen vergeben. Aus diesem Grunde ist es umso wichtiger, egal ob man nun selber einen Kredit vergeben möchte, oder einen Kredit in Anspruch nehmen möchte, in diesem Bereich etwas auszukennen.

Die weitaus meisten Kredite und Darlehen basieren auf einem Ratenvertrag. Der Kreditnehmer erhält eine bestimmte Kreditsumme, die er in einer bestimmten Laufzeit in festen Raten zurückzahlt, es erfolgt also nahezu immer eine Ratenzahlung. Natürlich muss so ein Ratenvertrag eine bestimmte Form haben, und es müssen vor allem bestimmte Daten und Fakten im Vertrag festgehalten werden. Aus diesem Grunde gibt es auch einige Musterverträge für Ratenzahlungen im Rahmen einer Kreditvergabe, denn eine Ratenzahlung stellt zumindest indirekt immer eine Kreditvergabe des Verkäufers dar, da die gekaufte Ware nicht wie üblich sofort bezahlt wird.

Im Mustervertrag für die Ratenzahlung müssen zunächst einmal die persönlichen Daten des Käufers und Verkäufers, sprich des Kreditgebers und Kreditnehmers, festgehalten werden, Hierzu zählen Name, Anschrift, Geburtsdatum und Beruf. Häufig wird aufgrund einer Einnahmen- und Ausgabenrechnung auch der Verdienst des Kreditnehmers angegeben.

Ferner muss im Ratenvertrag natürlich auch die (Kredit-) Summe aufgeführt werden, für die im Folgenden durch die Raten die Rückzahlung erfolgen soll. Zudem müssen ebenso die Laufzeit der Ratenvereinbarung, der zu zahlende Zinssatz, sowie die Höhe der zu zahlenden Raten festgehalten werden. In diesem Zusammenhang wird ebenso festgelegt, in welchem Abstand die Raten gezahlt werden sollen (zumeist monatlich), und auf welche Weise die Ratenzahlung erfolgen soll (bar oder per Überweisung).

Aus dem Vertrag ergeben sich zumeist automatisch die Pflichten des Ratenzahlers und des Kreditgebers. Dennoch sollte man im Vertrag auch festhalten, wie vorzugehen ist, falls einer der beiden Parteien seine Pflichten nicht oder nur unzureichend wahrnimmt. Falls gewünscht, kann der Kreditgeber im Ratenvertrag noch eine Sicherheit mit aufnehmen, die der Ratenzahler an ihn zu leisten hat. Mit der wichtigste Punkt beim Vertrag für die Ratenzahlung ist natürlich die Unterschrift der beiden beteiligten Parteien, welche mit Datum und Ort versehen werden sollte.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^