Sonntag, 24. September 2017

Einnahmen Überschuss Rechnung

Gerade kleine Unternehmen und Freiberufler empfinden das deutsche Steuersystem als sehr schwierig und kompliziert. Das ist auch kein Wunder, wenn man bedenkt, dass dieses zu einem der kompliziertesten überhaupt gehört. Doch für die kleinen Unternehmen hat man hier auch eine Erleichterung eingeführt. So können sie statt der doppelten Buchführung mit Bilanz, auch eine einfache Buchführung mit Einnahmen Überschuss Rechnung erstellen. Dadurch entfallen aufwändige Buchungen innerhalb des Jahres und auch Inventuren müssen nicht in jedem Fall durchgeführt werden.

Die Einnahmen Überschuss Rechnung kann dabei jedes Unternehmen erstellen, welches keine Umsätze von mehr als 500.000 Euro jährlich und keine Gewinne von mehr als 50.000 Euro jährlich erwirtschaftet. Diese Unternehmen haben die freie Wahl, ob sie eine Bilanz aufstellen wollen oder doch auf die einfachere Einnahmen Überschuss Rechnung zurück greifen. Hierbei werden lediglich die betrieblichen Einnahmen den betrieblichen Ausgaben gegenüber gestellt. Zieht man die Ausgaben von den Einnahmen ab, so erhält man das Unternehmensergebnis, das einen Verlust, aber auch einen Gewinn darstellen kann.

Erhält ein Einnahmen Überschuss Rechner eine Eingangsrechnung, so muss er sie nicht erst als offenen Posten buchen, sondern kann sie bei der Bezahlung als Ausgabe buchen. Die Einnahmen Überschuss Rechnung basiert dabei immer auf dem Zufluss und Abfluss Prinzip. Das heißt, eine Einnahme wird erst dann gebucht, wenn das Geld eingegangen ist, eine Ausgabe erst in dem Moment, wenn das Geld ausgegeben wurde. Wird also eine Rechnung zum 25.06. gestellt, aber erst am 02.07. bezahlt, gilt dies als Ausgabe für den Juli, nicht jedoch für den Juni.

Um stetig einen Überblick über die laufenden Einnahmen und Ausgaben zu behalten, sollte man auch regelmäßig sämtliche Einnahmen und Ausgaben erfassen. Dies geschieht bereits in Vorbereitung auf die jährliche Steuererklärung. Hierfür gibt es spezielle Programme, die man häufig im Web findet. Diese sind deutlich preiswerter, als aufwändig gestaltete Buchhaltungsprogramme und bedürfen häufig nur eines einfachen Tabellenkalkulationsprogramms. Zudem bieten viele dieser Programme auch gleich noch eine Rechnungsvorlage an, mit der man seine Rechnungen entsprechend begleichen kann.

Nichtsdestotrotz ist es aber auch bei der Einnahmen Überschuss Rechnung sinnvoll, diese zum Ende des Jahres nochmals von einem Steuerberater checken zu lassen. Dieser kennt mitunter noch den ein oder anderen Tipp, wie man evtl. Steuern sparen kann. So lässt sich auch hier noch Geld sparen. Damit der Steuerberater jedoch nicht zu teuer wird, sollte man in jedem Fall nur gut sortierte Unterlagen zu ihm geben. So erhält auch er schneller den Überblick und es müssen nicht viele Stunden für das Sortieren der Belege bezahlt werden.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^