Dienstag, 21. November 2017

Kauf auf Rechnung

Beim auf von Waren oder Dienstleistungen greifen viele Menschen heute nach Möglichkeit auf den Kauf auf Rechnung zurück. Dieser bietet ihnen einige Vorteile, kann mitunter aber auch Nachteile mit sich bringen. Der große Vorteil beim Kauf auf Rechnung liegt hier vor allen Dingen darin, dass man ein Zahlungsziel erhält. Gerade wenn man im Internet bestellt, ist häufig die Vorkasse die einzige Möglichkeit für die Bezahlung. Hier besteht allerdings die große Gefahr, dass man die Waren bezahlt, sie aber nie erhält. Denn leider tummeln sich auch in dieser Branche viele schwarze Schafe. Deshalb sollte man ein solches Vorgehen bei unbekannten Händlern oder solchen, die einen einschlägig negativen Ruf in der Branche haben, vermeiden.

Bei einem Kauf auf Rechnung hingegen, erhält man zuerst einmal die Ware und meist zeitgleich, zum Teil auch mit separater Post hinter her geschickt, die zugehörige Rechnung. Auf dieser wird dann in der Regel auch das Zahlungsziel vermerkt sein, sodass man bis zu diesem Zeitpunkt Zeit hat, die Rechnung entsprechend zu begleichen. Der Ausgleich der Rechnung erfolgt dabei meist per Überweisung.

Für den Unternehmer hingegen besteht bei einer Zahlung auf Rechnung die Gefahr, dass er sein Geld nie erhält. Ist die Ware geliefert, so ist sie erst einmal weg. Zwar vermerken die Unternehmen häufig auf der Rechnung, dass die Waren bis zur vollständigen Bezahlung ihr Eigentum bleiben, allerdings kann zum Beispiel ein Fensterbauer bereits eingebaute Fenster dem Kunden nicht wieder weg nehmen. Insofern werden die meisten Händler einem Kauf auf Rechnung nur bei bekannten und guten Kunden zustimmen, bei allen anderen werden hingegen andere Vereinbarungen, wie etwa die Vorkasse oder aber zumindest eine Anzahlung, getroffen.

Für den Kunden besteht bei einem Kauf auf Rechnung die Gefahr, dass die Ware Mängel aufweist, die er nicht sofort sieht. Das heißt, hat er die Rechnung überwiesen, ist es fast unmöglich, das Geld zurück zu holen. Ist keine Einigung mit dem Verkäufer möglich, so ist das Geld unwiderbringlich verloren. Dann kann man sein Glück nur noch auf dem Klageweg versuchen.

Am sinnvollsten ist von daher die Zahlung per Lastschrift. Dabei hat der Kunde die Möglichkeit, das Geld binnen sechs Wochen nach Abbuchung von seinem Konto wieder zurück buchen zu lassen, sollte etwas mit der Ware bzw. der Lieferung nicht in Ordnung sein. Der Kauf auf Rechnung empfiehlt sich nur dann, wenn man ausreichend Zeit hatte, die Waren in Augenschein zu nehmen und auf Mängel zu prüfen, die Rechnung auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen, bevor man das Geld dann tatsächlich bezahlt.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^