Freitag, 24. November 2017

Konditionen bei einem Kredit für Selbstständige

In der Selbstständigkeit können einige Probleme den Weg zum Erfolg erschweren. Das größte Hindernis ist in den meisten Fällen das fehlende Kapital. Oftmals gibt es zahlreiche Ideen und Verwirklichungspläne, die wegen Kapitalmangel nicht umgesetzt werden können. Die einzige Lösung in dieser Hinsicht ist ein Kredit. Doch aus einer Selbstständigkeit heraus einen solchen zu beantragen ist nicht immer einfach noch leicht. Hier existieren gewisse Hürden und Voraussetzungen, die der Kreditnehmer erfüllen muss. Dennoch - ohne Geldmittel würden viele Unternehmen auf dem sprichwörtlich Trockenen stehen.

In einem unternehmerischen Umfeld gilt, wer Geld hat, der verdient auch Geld. Dass dies der Wahrheit entspricht lässt sich leicht daran nachvollziehen, dass nur wer in der Lage ist zu investieren, auch entsprechende Gewinne erwarten kann. Grundsätzlich kann man die Liquidität der Unternehmen als Voraussetzung einer funktionierenden Wirtschaft ansehen. Hinzu kommt der wichtige Faktor der Verknüpfung der Betriebe untereinander. Die Kontakte und das Zusammenspiel von Zulieferern und Endproduktproduzenten ergeben somit ein funktionsfähiges Netzwerk.

Prinzipiell ist es auch für selbstständige Unternehmer möglich ein Kapitaldarlehen zu erhalten. Dabei spielt es keine Rolle in welcher wirtschaftlichen Sparte man tätig ist. Kredite erfordern andere Voraussetzungen als etwa die Profession. Denn wer erfolgreich wirtschaften will ist oft gezwungen nicht unbeträchtliche Kapitalsummen bereit zu stellen. Kosten für das Personal, Maschinen und Wirtschafts-, oder Bürogebäude müssen bereits vor einem Anlaufen der Geschäfte gedeckt sein.

Durch neue Richtlinien in Bezug auf die Kreditvergabe für Freiberufler und Selbstständige wird es jedoch aktuell immer schwieriger ein Darlehen zu erhalten. Die Kreditinstitute sind in diesem Zusammenhang nun beauftragt härtere Kontrollmaßnahmen vorzunehmen, d. h. im Allgemeinen zählt eine weite Vorausplanung im eigenen Unternehmen. Die Wege eines Darlehens können sich trotz guter Referenzen über einen gewissen Zeitraum erstrecken, hinzu kommt die meist unsichere Lage des jeweiligen Freiberuflers. Hierbei ist es angebracht einen Antrag besonders während einer guten wirtschaftlichen Lage anzustreben.

Allgemeine Voraussetzungen für einen Kredit in der Selbstständigkeit sind bei den meisten Kreditgebern eine Mindestausübung des Gewerbes von zwei Jahren. Als prinzipiell selbstverständlich wird eine positive Schufa-Prüfung vorausgesetzt. Hinzu kommt oftmals ein Nachweis über die Ertragssituation des Unternehmens in den letzten Jahren. Je nach Kreditinstitut können diese Prüfungszeiträume unterschiedlich ausfallen.

Die Konditionen für einen Kredit in der Selbstständigkeit richten sich nach der Darlehenssumme und der Laufzeit und ähnlich wie bei herkömmlichen Krediten erhöhen sich die Zinsen bei höheren Summen und längeren Laufzeiten. Realistisch sind Zinsaufwände von etwa 4%. Hierbei unterscheiden sich die Gebühren je nach Kreditinstitut. Günstige Anbieter offerieren auch kleine Beträge mit kurzen Laufzeiten und Zinskosten ab 3,6%. Die Laufzeitmöglichkeiten werden von Banken und Sparkassen vorgegeben. Sie reichen im Allgemeinen von sechs bist 120 Monaten.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^