Donnerstag, 23. November 2017

Ein Konto für Studenten

Auch Studenten benötigen heute natürlich ein Konto. Die Studiengebühren müssen überwiesen werden, das Konto wird benötigt für die Zahlung des Bafög, des Kindergeldes und des Einkommens aus dem Nebenjob. Ebenfalls müssen Miete und Strom überwiesen werden und können nur selten in bar gezahlt werden. Ein eigenes Konto gehört von daher für jeden Studenten zur Grundausstattung, die er unbedingt haben sollte.

Doch gibt es irgendwelche Besonderheiten für Studentenkonten, die man beachten sollte? Im Grunde können auch Studenten ein einfaches Girokonto eröffnen. Jedoch bieten die Banken auch spezielle Konten für Studenten an, die oft völlig gebührenfrei sind. Dabei werden häufig auch noch weitere Angebote unterbreitet, wie etwa die Teilnahme an speziellen Bonusprogrammen, bei denen man Rabatte bei den Partnerunternehmen erhält usw. Auch eine Visa-Card wird oft gratis mit zum Konto angeboten.

Insofern sollte man sich als Student also keinesfalls auf ein überteuertes Konto einlassen, bei dem man womöglich auch noch Kontoführungsgebühren u. ä. berappen muss. Denn dies ist aufgrund der Vielzahl kostenfreier Konten heute nun wirklich nicht mehr nötig. Einen umfassenden Vergleich über die Konditionen der einzelnen Banken kann man im Internet starten. Diese ist auch deshalb so wichtig, weil einige Banken die kostenfreien Angebote nur unter bestimmten Voraussetzungen, wie etwa einem Mindestbetrag, der monatlich eingehen muss oder dergleichen, binden.

Auch kann es sein, dass die Kontoführung zwar kostenfrei ist, jedoch für einzelne Transaktionen Gebühren bezahlt werden müssen. Auch dies ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders, sodass man auch solche Angebote meiden sollte. Weiterhin ist darauf zu achten, dass für eine evtl. ausgegebene Kreditkarte keine Gebühr fällig wird, wird diese oft genug doch auch schon kostenfrei angeboten. Ebenfalls sollte man sich vor der Wahl eines bestimmten Kontos darüber informieren, wie es mit dem Abheben von Bargeld aussieht. Die Bank der Wahl sollte dies an möglichst vielen Automaten unterschiedlicher Banken, die auch in der Nähe des Studenten sind, ermöglichen - und zwar kostenfrei.

Das Konto speziell für Studenten wird heute von fast allen Banken angeboten. So hat man wirklich eine große Auswahl, zu welcher Bank man denn nun im Endeffekt gehen möchte oder welche man dann doch lieber meidet. Generell ist jedoch der Vergleich der Konditionen verbunden mit dem Studieren des Kleingedruckten zu empfehlen, um so wirklich das günstigste und passendste Angebot für sich selbst heraus zu finden. Denn andernfalls läuft man schnell Gefahr, sich doch für das falsche Studenten Konto entschieden zu haben und tappt doch noch in die befürchtete Kostenfalle.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^