Dienstag, 21. November 2017

Eine Ratenzahlung trotz negativer Schufa bekommen

Das Leben auf Pump wird in Deutschland immer beliebter. Dabei wird mittlerweile alles mögliche auf Ratenzahlung gekauft. Ob es sich nun um den neuen Fernseher oder Kühlschrank oder um das Auto handelt, spielt dabei keine Rolle. Doch eins ist für eine solche Ratenzahlung immer Grundvoraussetzung - nämlich die entsprechende Bonität. Diese wird in den meisten Fällen durch die Abfrage der Schufa ermittelt. Dafür muss der Käufer, der gleichzeitig auch Darlehensnehmer wird, eine entsprechende Einwilligung zur Abfrage der Daten unterzeichnen.

Doch was ist, wenn bereits negative Einträge in der Schufa bestehen? Hat man dann gar keine Chance mehr auf eine Ratenzahlung? In der Regel ist dies der Fall. Die Händler bzw. die mit ihnen arbeitenden Banken werden kaum jemandem eine Ratenzahlung gewähren, der laut Schufa bereits negativ aufgefallen ist.

Diese Menschen haben dann nur die Möglichkeit sich anderweitig einen Kredit zu beschaffen. Hier kommt allerdings nur der schufafreie Kredit in Frage, der meist über ausländische Kreditgeber vergeben wird. Dabei wird die Schufa nicht abgefragt, weil die ausländischen Kreditinstitute der Schufa nicht abgeschlossen sind. Allerdings wird die Bonität des Antragstellers in diesen Fällen auf andere Art und Weise überprüft. So gelten diverse Grundvoraussetzungen für einen schufafreien Kredit.

Zum einen muss der Antragsteller volljährig sein, wie bei jedem anderen Kredit auch. Allerdings wird der schufafreie Kredit nicht an Auszubildende, Arbeitslose, Zivil- oder Wehrdienstleistende vergeben. Auch Personen, die krank sind und bereits Krankengeld beziehen, erhalten keinen schufafreien Kredit. Eine Grundvoraussetzung ist deshalb eine feste Arbeitsstelle, die weder gekündigt noch befristet sein darf. Dabei sollte sie zusätzlich bereits seit mindestens 12 Monaten bestehen, um dem Kreditgeber eine gewisse Sicherheit zu bieten.

Das aus dem Job erzielte Einkommen muss zudem ausreichend hoch sein, um den Kredit auch tilgen zu können. Das heißt, dass hier die letzten Gehaltsnachweise eingereicht werden müssen, um dem Kreditgeber zu zeigen, dass man auch in der Lage ist, die entsprechenden Raten zahlen zu können.

Bei der Auszahlung des Kredits hat man dann die Wahl zwischen der Überweisung auf ein Konto oder der postbaren Auszahlung. Auf diesen Wegen kann auch die Rückzahlung des Darlehens erfolgen. Grundsätzlich sollte man dabei aber beachten, dass ein schufafreier Kredit fast immer auch mit höheren Kosten als ein normaler Kredit verbunden ist. Insofern ist es gut zu überlegen, ob man denn unbedingt auf einen solchen Kredit angewiesen ist, oder sich das benötigte Geld nicht auch aus den eigenen Mittel zusammen sparen kann. Sofern die geplante Anschaffung noch etwas verschoben werden kann, ist dies mit Sicherheit die bessere Lösung.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^