Dienstag, 21. November 2017

Eine Überweisung zurück holen

Mittels einer Überweisung werden heute die meisten einmaligen Rechnungen beglichen. Für wiederkehrende Zahlungen wie Miete und Strom wird dagegen häufig ein Dauerauftrag oder eine Einzugsermächtigung erteilt. Doch was passiert, wenn bei der Überweisung ein Fehler aufgetreten ist? Kann man das Geld dann noch zurück holen?

Im Grunde ist dies möglich, doch die Zeit, in der man eine Überweisung zurück holen kann, ist sehr stark begrenzt. Hier heißt es, besonders schnell zu schalten. Direkt nach der Überweisung kann man diese z. B. beim Online Banking je nach Bank noch eine halbe Stunde bis Stunde ändern oder auch stornieren. Hat man die Überweisung auf anderem Wege aufgegeben, so ist das zurück holen meist auch noch am selben Tag möglich. Wichtig dabei ist, dass das Geld die Bank selbst noch nicht verlassen hat. In diesen Fällen kann man eine Überweisung auf einfachem und schnellem Wege zurück holen.

Hat das Geld jedoch schon die Bank verlassen, so ist Schnelligkeit gefragt. Am besten macht man sich auf dem schnellsten Wege zur Filiale seiner Bank und spricht dort persönlich vor. So kann man die Sachlage am einfachsten erklären. Die Bank zieht sich dann die Daten der Überweisung aus ihrem PC und schickt diese mit Unterschrift versehen per Fax direkt an die Empfängerbank. Diese kann dann das Geld abweisen, wenn es bei ihr ankommt.

Ist das Geld allerdings bereits bei der Empfängerbank eingegangen, so gibt es kein Zurück mehr. Die Empfängerbank darf das Geld dann dem Empfänger nicht vorenthalten, sondern muss es auf dessen Konto verbuchen. Dann kann man nur noch mit dem Empfänger selbst sprechen und um eine Rücküberweisung bitten. Das heißt, dass dieses Unterfangen mitunter schwierig werden kann, gerät man an einen uneinsichtigen Empfänger.

Früher galt zwar die Möglichkeit, dass das Geld so lange zurück geholt werden konnte, bis es dann tatsächlich auf dem Konto des Empfängers verbucht war, dieser also auch schon die Möglichkeit hatte, den Geldeingang auf seinem Konto zu sehen, doch diese Möglichkeit wurde 2002 durch die neuen Gesetze zum Überweisungsverkehr, die am 01.01.2002 in Kraft traten, ausgehebelt.

Was die Kosten dieser Rückholung einer Überweisung angeht, gibt es viele Unterschiede. Die Kosten richten sich je nach Bank bzw. auch danach, ob die überweisende Bank und die Empfängerbank identisch sind oder ob es sich um verschiedene Kreditinstitute handelt. Auch der Zeitpunkt, zu dem die Überweisung zurück geholt wurde, ist für diese Kostenermittlung von Bedeutung, da die Bank ja unterschiedlich viel Arbeit damit hat.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^