Freitag, 22. September 2017

Für wen lohnt es sich, Autos zu leasen?

In der heutigen Zeit wird für die Finanzierung eines Autos von immer mehr Geschäftskunden ein Leasingangebot in Anspruch genommen. Leasing stellt eine Finanzierungsalternative zu einem Bankkredit dar. Hierbei wird das Leasingangebot dem Kunden gegen einen vorher vereinbarten Betrag zur Verfügung gestellt.

Beim Leasing kann zwischen einem indirektem Leasing und einem direktem Leasing unterschieden werden. Das indirekte Leasing wird in der Regel von einem Finanzunternehmen dem Kunden zuteil, wohingegen das direkte Leasing direkt von dem Hersteller eines Guts vergeben wird. Das Leasing ist somit auf die Vermietung und Verpachtung abgestimmt. Der Gegenstand von einem Leasingangebot sind die Immobilien und Mobilien, die auf dem heutigen Markt in einer Vielzahl beworben werden.

Kunden, die ein Leasingangebot annehmen zahlen vereinbarte Leasingraten, die Versicherung, die Kosten für die Herstellung des Guts sowie die Finanzierung zuzüglich eines Gewinnzuschlages. Verfahren hierbei ist ähnlich wie bei einem herkömmlichen Mietvertrag, jedoch wird beim Leasing der so genannte Gewährleistungsanspruch eines Kunden auf den Leasingnehmer übertragen, was zur Folge hat, das sämtliche anfallenden Kosten, wie die Preisgefahr, vom Kunden selbst zu tragen sind. Nach Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit des Leasingvertrages geht das Auto wieder zurück in die Obhut des Leasinggebers oder kann an Dritte weiter gegeben werden.

Haupteinnahmequellen für Leasingunternehmen sind vor allem Gewerbebetreiber, aber auch Privatkunden im Bereich des Absatzleasings nutzen immer mehr diese Art der Finanzierung.

Die Vorteile für die Inanspruchnahme eines Leasings sind folgende:

  • eine Schonung der Liquidität ist gegeben
  • Leasingraten innerhalb von Deutschland sind als Betriebsausgaben in einem Unternehmen steuerlich absetzbar
  • Leasing für ein Unternehmen lohnt sich nur, wenn eine bestimmte Gewinnzone innerhalb der Laufzeit erreicht werden kann
  • die Steuerlast kann erheblich gemindert werden
  • das Objekt finanziert sich jederzeit im vollem Umfang selbst
  • Zahlung können innerhalb der Planung eines Betriebes als Kalkulationstabelle dienen
  • die Entsorgung eines Guts entfällt mit dem Ende der Vertragslaufzeit


Ein Auto zu leasen lohnt sich in der Gesellschaft nur, wenn mit dem Leasingvertrag ein Gewinn erwirtschaftet werden kann. Dies ist in den meisten Fällen bei Selbständigen der Fall. Privatkunden kann in diesem Fall von der Vereinbarung eines Leasingvertrages nur abgeraten werden. Stattdessen sollte ein Bankkredit vereinbart werden, mit dem Privatkunden in jedem Fall besser geholfen ist.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Finanzierung
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Finanzierung
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^