Montag, 6. Juli 2020

Günstigen Kredit aufnehmen

Ein Darlehen kann man inzwischen für nahezu alle erdenklichen Finanzierungswünsche erhalten. Somit gibt es im Grunde auch keine Beschränkung der möglichen Darlehenshöhe, wenn man über ausreichende Sicherheiten oder Vermögenswerte und ein sehr hohes Einkommen verfügt. Gerade im Bereich der „normalen“ Privatkunden ist es jedoch so, dass Darlehenssummen zwischen 500 und 2.000 Euro für die meisten Kunden bereits ausreichen, um sich Konsumwünsche wie Urlaubsreisen oder ein neues Fernsehgerät erfüllen zu können, es muss also nicht immer der Kredit über eine Summe von 20.000 oder 30.000 Euro sein.

Aber gerade im Bereich der relativ geringen Kreditsummen gibt es bei den Banken im Durchschnitt nur ein relativ spärliches Angebot. Viele Banken bieten Ratenkredite beispielsweise erst ab einer Kreditsumme von 3.000 Euro an, und zwar mit dem Argument, dass die Kosten für geringere Beträge höher als der Zinsgewinn aus der Kreditvergabe sind. Somit würde dem Kunden nur der sehr teure Dispokredit als Alternative bleiben, der sicherlich nicht die optimale Lösung darstellt. Erfreulicherweise gibt es aber auch Kreditinstitute, die ganz bewusst Kredite mit relativ geringen Darlehenssummen anbieten, die so genannten Kleinkredite. Die Darlehenssumme bewegt sich hier in der Regel zwischen 500 und bis zu 5.000 Euro und daher eignet sich dieser Kredit besonders für kleinere Anschaffungen, die man mittels eines Darlehens finanzieren möchte. Zudem stellt der Kleinkredit selbstverständlich eine preisgünstige Alternative zum Dispokredit dar, denn die zu zahlenden Zinsen liegen beim Kleinkredit in Form eines Ratenkredites im Durchschnitt bei rund acht Prozent, während man für die Inanspruchnahme des auf dem Girokonto zu nutzenden Dispositionskredites leicht mit 13 Prozent Zinsen kalkulieren muss.

Da die Kreditsummen beim Kleinkredit recht gering sind, bewegen sich auch die möglichen Laufzeiten im unteren Bereich. Üblich sind beim Kleinkredit Laufzeiten zwischen einem und drei Jahren. Der Kleinkredit bietet zudem auch den Vorteil, dass dieser häufig auch an Kundengruppen vergeben werden kann, die ansonsten keine größeren Darlehenssummen bekommen würden. Dazu zählen zum Beispiel Kreditsuchende mit negativer Schufa, Auszubildende, Studenten, oder Hausfrauen. Daher wird der Kleinkredit hin und wieder etwas abwertend auch als Hausfrauenkredit bezeichnet, was aber im Grunde völlig ungerechtfertigt ist. Wer einen Kredit aufnehmen möchte, sollte zuvor am besten einen Vergleich zwischen den Angeboten der Hausbank und den Online-Angeboten machen. Nicht selten sind die Online-Angebote sehr viel günstiger bezüglich der Zinsen und der Konditionen.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^