Freitag, 25. Mai 2018

Von Standardkredit bis Spezialkredit – Finanzierungsarten und Belastung

Kann man eine Investition oder eine Anschaffung nicht mit den eigenen zur Verfügung stehenden Mitteln finanzieren, ist man heute sehr schnell dazu geneigt, ein Darlehen aufzunehmen. Sicherlich ist diese Möglichkeit der schnellen Kreditaufnahme sehr vorteilhaft, mitunter kann diese Möglichkeit aber auch dazu führen, dass Kreditnehmer in eine Schuldenfalle tappen und sich überschulden. Generell sollte man einen Kredit wirklich nur dann aufnehmen, wenn man nach aktuellem Stand sicher davon ausgehen kann, dass man die zu zahlenden Darlehensraten auch tragen kann.

In die Zukunft schauen kann natürlich Niemand und daher kommt es nicht selten durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit dazu, dass man einen Kredit nicht mehr zurück zahlen kann. Aber zum einen kann man sich auch gegen diese Risiken absichern, zum Beispiel durch eine Restkreditversicherung, und zum anderen geht es zunächst nur darum, dass der Kredit auf der aktuellen Basis vernünftig kalkuliert worden ist. Für die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten stehen ganz unterschiedliche Arten von Krediten zur Verfügung. Daher sollte man zur optimalen Nutzung eines Kredites auch die passende Darlehensart auswählen.

So ist es zum Beispiel nicht empfehlenswert, was leider dennoch von vielen Personen so gehandhabt wird, einen Dispokredit über Jahre hinweg in Anspruch zu nehmen. Hier empfiehlt sich vielmehr eine Kredit Umschuldung in einen Ratenkredit, da man in diesem Fall durchschnittlich 4-6 Prozent weniger an Zinsen pro Jahr zahlen muss. Ohnehin ist es beim Kredit immer empfehlenswert, die unterschiedlichen Angebote miteinander zu vergleichen, wobei es bei der Mehrzahl an Banken inzwischen so ist, dass zwar Standardkonditionen angegeben werden, dass man auf der anderen Seite aber oftmals noch Verhandlungsspielraum bezüglich der Höhe der Darlehenszinsen hat.

Die überwiegende Zahl von Privatkunden kommt im Darlehensbereich ohnehin mit den drei Kreditarten Ratenkredit, Hypothekendarlehen und Dispokredit aus. Bei allen weiteren Darlehen handelt es sich um sehr spezielle Kredite, die auch nur für die genau passende Situation in Anspruch genommen werden sollten. Generell sollte man öfter auch über die Notwendigkeit eines Darlehens nachdenken, da dieses stets Kosten verursacht und oftmals gar nicht nötig ist. So ist es zum Beispiel die Frage, ob man den neuen Fernseher unbedingt sofort braucht, obwohl das alte Gerät noch funktioniert, und deshalb einen Kredit aufnimmt, oder ob man nicht auch 1-2 Jahre warten kann, bis man den benötigten Geldbetrag für den Erwerb des TV-Gerätes angespart hat.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^