Dienstag, 17. Oktober 2017

Bankkonto ohne Schufa

Viele Menschen haben einmal Schulden gemacht und weisen deshalb nach wie vor einen negativen Schufa Eintrag vor. Damit wird es jedoch alles andere als einfach, ein Bankkonto zu eröffnen, beispielsweise. Denn in Deutschland werden alle Banken eine Abfrage bei der Schufa durchführen, bevor sie ein Konto für einen Kunden eröffnen. Zwar steht ein negativer Schufa Eintrag der Kontoeröffnung im Grunde genommen nicht im Wege, allerdings wird man hier nur ein Konto erhalten, welches im Guthaben geführt werden kann. Eine Überziehung wird in der Regel bei einem negativen Schufa Eintrag nicht zugelassen.

Viele Banken wehren sich sogar, überhaupt ein Konto auf Guthaben Basis zu eröffnen, sofern negative Einträge bei der Schufa zu verzeichnen sind. Allerdings ist dieses Vorgehen nicht rechtens. Durch die freiwillige Selbstverpflichtung haben sich alle Banken in Deutschland bereit erklärt, jedem deutschen Bürger ein Konto auf Guthaben Basis, das so genannte Jedermann Konto zu eröffnen und dieses für ihn zu führen. Dennoch ist die Angst bei den Banken groß, dass ein Kunde, der bereits negative Schufa Einträge aufweist, eine Kontopfändung erleiden wird. Und diese ist nun einmal mit den verschiedenen Aufgaben verknüpft, die die Bank übernehmen muss, allerdings nicht an den Kontoinhaber weiter berechnen darf. Der Mehraufwand ist also recht hoch, weshalb die Banken sich sorgen, dass sie bei einer negativen Schufa Eintragung immer wieder mit diversen Kontenpfändungen rechnen müssten.

Ganz ohne Schufa erhält man ein Bankkonto dagegen nur im Ausland. Die ausländischen Banken arbeiten regelmäßig nicht mit der Schufa zusammen, sodass hier auch keine Abfrage bei dieser gestellt wird. Das heißt, dass die ausländischen Banken hier ein höheres Risiko eingehen, sollte es zu einer Pfändung kommen. Dadurch erklären sich die oft höheren Kontoführungsgebühren natürlich ebenfalls. Die Kontoeröffnung im Ausland und ohne Schufa scheint vielen Deutschen aber mittlerweile der einzige Weg, um an ein Konto zu kommen.

Man sollte hier allerdings Obacht geben, denn zum Einen sind die Kontoführungsgebühren sehr unterschiedlich hoch, zum Anderen muss man auch damit rechnen, dass die Kontoeröffnung nur direkt vor Ort möglich ist. Die Anreise muss man also ebenfalls bezahlen können, um das Konto überhaupt erst einmal eröffnen zu können. Die Anbieter, die ihre Leistungen bezüglich einer Eröffnung eines Bankkontos im Ausland anbieten, mögen zwar viele Versprechungen machen, doch leider sind viele von ihnen auch Betrüger. Denn oftmals wird von den potenziellen Kontoinhabern eine Gebühr für die Leistungen verlangt, obwohl es letztlich nicht zur Eröffnung des Kontos kommt. Aber selbst wenn die Kontoeröffnung reibungslos vonstatten geht, sind die Gebühren, die man zahlen muss, oft exorbitant hoch.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^