Samstag, 7. Dezember 2019

Bitcoin kaufen: Tipps und Tricks

Möchte man Bitcoins kaufen, so stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Einerseits ist das über den Geldautomaten möglich, andererseits auch über Tausch- und Bitcoin-Börsen. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich im Vorfeld über die diversen Möglichkeiten zu informieren, um dann die für sich beste Wahl treffen zu können.

Der Bitcoin ist tot? Auch diesmal haben sich die Experten geirrt
Der Bitcoin ist so lebendig wie schon lange nicht mehr! Aufgrund der Tatsache, dass der Bitcoin in den letzten Monaten von 3.500 US Dollar auf über 12.000 US Dollar gestiegen ist, am 26. Juni sogar kurz an der 14.000 US Dollar-Grenze gekratzt hat, interessieren sich nun wieder mehr Anleger für die Kryptowährung. Doch welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung, wenn man sein Geld in den Bitcoin investieren möchte?

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine dezentrale Währung handelt, die „geschürft“ und nicht von den Notenbanken gepresst wird, müssen andere Wege gegangen werden, um sein Geld gegen die digitale Währung tauschen zu können. So darf man sich auch nicht täuschen lassen, wenn man auf der Straße einen Bitcoin-Geldautomat sieht. Hier bekommt man keine Coins, sondern kann das in Bitcoin getauschte Bargeld in die Wallet, das digitale Portemonnaie, transferieren.

Der Bitcoin-Geldautomat
Vorweg: Entscheidet man sich für den Bitcoin-Geldautomat, so ist zu berücksichtigen, dass hier eine vom Tauschpreis abhängige Gebühr zu entrichten ist, die zwischen 3 Prozent und 8 Prozent liegt - bei einer Tauschsumme von 500 Euro sind das zwischen 15 Euro und 40 Euro. Mitunter könnte man aber auch sagen, es handle sich um den Preis für das wohl anonymste Kauferlaubnis.

Man muss nur das Bargeld in den Bitcoin-Geldautomaten einlegen und den QR-Code der mobilen Wallet einscannen. In weiterer Folge wird das Bargeld in Bitcoin gewechselt und in das digitale Portemonnaie transferiert. Der Vorgang dauert nur ein paar Minuten.

Über die Homepage CoinATMRadar erhält man eine Übersicht, wo sich die nächsten Bitcoin-Geldautomaten befinden.


Die Tauschbörsen
Im Internet gibt es zahlreiche Tauschbörsen, über die sodann die Kryptowährung Bitcoin gekauft werden kann. Aufgrund der Tatsache, dass die Börsen natürlich miteinander konkurrierenden und versuchen, mit diversen Angeboten neue Kunden zu gewinnen, ist es ratsam, wenn die Anbieter im Vorfeld verglichen werden.

Wichtig ist, dass man für den Vergleich nur regulierte Börsen berücksichtigt. Auch wenn das bedeutet, ein paar bürokratische Hürden überspringen zu müssen, wenn man ein Konto einrichten möchte, so hat man zumindest die Sicherheit, dass hier keine betrügerischen Absichten verfolgt werden.

Die Bitcoin-Börsen
Auch wenn Bitcoin-Börsen zu den regulierten Finanzinstituten gehören, so darf man hier nicht glauben, dass derselbe Schutz wie bei einer gewöhnlichen Bank gegeben ist. Aufgrund der Tatsache, dass die Handelsplattformen immer wieder von Hackern angegriffen werden, ist es wichtig, dass man im Vorfeld über den Bitcoin-Börsen Vergleich in Erfahrung bringt, welche Sicherheitsvorkehrungen von den Verantwortlichen getroffen wurden.

P2P
Eine weitere Möglichkeit, wenn es einem wichtig ist, Bitcoin-Transaktionen „anonym“ durchführen zu wollen. Der direkte Handel mit einem Verkäufer mag mitunter der beste Weg sein, um Bitcoins zu kaufen - oder auch zu verkaufen.

Zu Beginn haben sich Käufer wie auch Verkäufer noch einen Treffpunkt zu einer bestimmten Uhrzeit ausgemacht, um dann vor Ort eine Transaktion durchführen zu können. So gingen Käufer wie auch Verkäufer, bewaffnet mit Laptop und Zugang zur Wallet, dann meistens in ein Café, um den Deal abzuschließen.

Heutzutage sind private Treffen aber die Seltenheit geworden. Derartige Transaktionen finden nämlich fast nur noch über das Internet statt. Jedoch sollte man vorsichtig sein, da es auch hier immer wieder Betrüger gibt, die am Ende zwar das Geld kassieren, jedoch keine Transaktion durchführen. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn man hier das Geld über PayPal überweist, da so durch den Käuferschutz die transferierte Summe nicht verloren gegangen ist.

Das Fazit
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um in den Bitcoin zu investieren. Aufgrund der Tatsache, dass es unterschiedliche Vor- wie auch Nachteile gibt, sollte im Vorfeld ein Vergleich durchgeführt werden, um die für sich beste Variante zu finden.


 
© copyright 2006 - by piloh.de
^