Montag, 18. Dezember 2017

Kontoeröffnung ohne Schufa

Heutzutage ist ein eigenes Konto unverzichtbar. Als wichtigstes Mittel im allgemeinen Zahlungsverkehr kommt wohl niemand mehr ohne eigenes Konto aus. Deshalb sollte man bereits Kindern frühzeitig ein eigenes Girokonto einrichten, um so für ausreichend Erfahrung schon in jungen Jahren mit dem eigenen Konto zu sorgen.

Doch kann man eine Kontoeröffnung auch mit einem negativen Schufa Eintrag erwirken? Bzw. ist es möglich, ein Konto zu eröffnen, ohne dass dabei die Schufa Abfrage gestellt wird? Diese Fragen sind grundsätzlich mit Nein zu beantworten. Denn sämtliche Banken in Deutschland werden bei einer Kontoeröffnung auch immer eine Abfrage bei der Schufa stellen.

Eine Kontoeröffnung ohne Schufa ist mithin nur im Ausland möglich. Egal, ob in der Schweiz oder in Österreich, diese Länder arbeiten in der Regel nicht mit der Schufa zusammen und werden demzufolge auch keine Abfrage bei dieser stellen, sollte es tatsächlich zu einer Kontoeröffnung kommen. Der Antragsteller hingegen sollte sich stets dessen bewusst sein, dass im Ausland oft höhere Kontoführungsgebühren anfallen, als hierzulande. Dies gilt es, stets zu bedenken, sodass man erst einmal einen umfassenden Vergleich durchführen sollte, bevor man sich für die Kontoeröffnung im Ausland entscheidet. Meist muss diese auch noch persönlich vor Ort erfolgen, sodass auch die Reisekosten bei der Kontoeröffnung mit eingerechnet werden müssen. Man sollte deshalb in jedem Fall darauf achten, dass man hier die Online Kontoführung vereinbaren kann.

In Deutschland hingegen ist die Kontoeröffnung ohne Schufa nicht möglich. Die Schufa Abfrage wird hier zur eigenen Sicherheit immer gestellt werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Banken einem Kunden, der einen negativen Schufa Eintrag aufweist, auch das Konto verwehren kann. Denn mittlerweile haben sich alle Banken in Form einer freiwilligen Selbstverpflichtung bereit erklärt, jedem deutschen Bürger ein Konto zur Verfügung zu stellen. Bei diesem so genannten Jedermann Konto muss man allerdings davon ausgehen, dass hier kein Dispositionskredit gewährt wird. Das Konto kann also ausschließlich im Guthaben geführt werden, eine Überziehung ist nicht möglich.

Obwohl nach wie vor viele Banken eine Kontoeröffnung ablehnen, sollten negative Einträge bei der Schufa vorliegen, ist dies nicht rechtens. Als Kunde sollte man die Banken dann ausdrücklich auf die freiwillige Selbstverpflichtung hinweisen, da diese unbedingt einzuhalten ist. Wer daraufhin immer noch kein Konto erhält, der kann sogar mit rechtlichen Schritten gegen die Banken vorgehen. Allerdings werden die meisten Bürger sich eher dazu entschließen, ihren Antrag bei einer weiteren Bank vorzubringen. Besonders empfehlenswert sind dabei die Ethik Banken, die ethische Grundsätze bei ihrer Arbeitsweise berücksichtigen.
Webtipp

Diskutieren rund um Finanzen und Geld bei Thema-Finanzen.de
Die neuesten Beiträge im Forum.

Die neuesten Artikel in Kategorie Banking
Am besten bewertete Artikel in Kategorie Banking
Werbung
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^