Dienstag, 23. Juli 2024

Kostenloses Girokonto

Das Girokonto ist grundsätzlich ein sehr flexibles Konto, welches viele Leistungen anbietet, die man als Kunde oftmals bereits als völlig normal ansieht. Über das Girokonto wird der gesamte Zahlungsverkehr abgewickelt, zudem bieten immer mehr Kreditinstitute ein Girokonto mit Tagesgeldfunktion an, sodass man auf das Guthaben auch noch Zinsen erhält. Für die Banken stellen die Girokonten einen erheblichen Kostenfaktor dar, und dennoch ist es erstaunlicher Weise so, dass die Gebühren für die Kontoführung beim Girokonto in den letzten Jahren ständig gesunken sind.

Heute ist es sogar so, dass die Banken immer öfter ein kostenloses Girokonto anbieten. Gab es dieses rundum kostenlose Girokonto noch vor einigen Jahren nur für Schüler oder Studenten, so kann heute auch der „normale“ Arbeitnehmer von diesen kostenlosen Konten profitieren. Man muss allerdings hier zwischen einem bedingungslos kostenlosen Girokonto unterscheiden und den Girokonten, die zwar als kostenfrei angeboten werden, wo der Kontoinhaber aber mindestens eine Voraussetzung erfüllen muss, damit das Konto wirklich kostenfrei ist. Daher empfiehlt es sich auch beim Angebot eines scheinbar kostenlosen Girokontos stets genau die Konditionen zu hinterfragen.

Von den als kostenloses Girokonto am Markt angebotenen Konten sind derzeit rund 20 Prozent ohne Bedingungen kostenfrei, die restlichen 80 Prozent der Angebote sind an verschieden ausgestaltete Bedingungen geknüpft, damit man die Kontoführung kostenfrei nutzen kann. In der Praxis gibt es hauptsächlich drei verschiedene Bedingungen, von denen die jeweiligen Banken in der Regel eine Bedingung erfüllt haben möchten. Als Erstes ist hier der regelmäßige Gehaltseingang zu nennen, der in bestimmter Höhe vorhanden sein muss.

Manche Banken haben diese Bedingung inzwischen dahingehend etwas abgeschwächt, dass nicht unbedingt ein Gehaltseingang gefordert wird, sondern eine beliebige Habenbuchung in ausreichender Höhe pro Monat ausreicht, auch wenn es sich dabei nicht um Lohn oder Gehalt handelt. Die zweite Bedingung besteht oftmals darin, dass ein bestimmtes Guthaben stetig auf dem Konto sein muss, nur dann ist die Kontoführung kostenlos. Die dritte mögliche Bedingung beinhaltet letztendlich, dass man das Girokonto nur online nutzt, sobald man zum Beispiel eine Überweisung als Beleg einreicht, fallen umgehend Gebühren an.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^