Montag, 21. Oktober 2019

Schuldscheindarlehen als Kredit für Unternehmen

Privatkunden haben heute unzählige Möglichkeiten, ein Darlehen zu erhalten. Zu den vielen Krediten, die den Verbrauchern heutzutage angeboten werden, gehören insbesondere Standarddarlehen wie Ratenkredite, Baukredite und Dispositionskredite. Diese drei Darlehensarten machen mehr als 90 Prozent aller Finanzierungen aus, die es im Privatkundensegment gibt. Bei Geschäftskunden sieht es etwas anders aus, denn die zur Verfügung gestellten Darlehen sind hier oftmals etwas spezifischer und noch individueller auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kunden ausgerichtet. Zu den Krediten, die fast ausschließlich im gewerblichen Bereich vergeben werden, gehören unter anderem auch die sogenannten Schuldscheindarlehen.

Es handelt sich dabei um eine spezielle Darlehensart, die vor allen Dingen an Unternehmen vergeben wird. Der Name Schuldscheindarlehen sagt bereits viel über die Inhalte dieses Kredites aus. Die Finanzierung basiert nämlich darauf, dass der jeweilige Kreditsuchende einen Schuldschein ausstellt, und zwar zugunsten des Kreditgebers. Beim Schuldschein handelt es sich rechtlich um eine Verpflichtung, dass eine bestimmte Summe zu einem festgelegten Zeitpunkt gezahlt werden muss, und zwar an den jeweiligen Inhaber des Schuldscheins. Demzufolge stellt der Schuldschein eine Art Kreditsicherheit dar, auch wenn es sich dabei nicht um einen Sachwert oder eine sonstige Sicherheit handelt, die das Ausfallrisiko des Darlehens verringern würde. Da der Schuldschein keine echte Kreditsicherheit ist, werden solche speziellen Darlehen von den Banken meistens nur an Kunden mit einer sehr guten Bonität vergeben.

Abgesehen vom Schuldschein, der die Basis für diese Kredite ist, funktioniert ein Schuldscheindarlehen im Prinzip genauso wie zahlreiche andere Darlehensraten. Konkret heißt das, der Kreditgeber stellt seinen Kunden die gewünschte Darlehenssumme zur Verfügung. Während der Laufzeit muss der Kreditnehmer Zinsen zahlen und die Tilgung erfolgt entweder im Zuge der monatlichen Raten oder bei Fälligkeit des Darlehens. In diesem Fall muss der Kreditnehmer das geliehene Kapital auf einen Schlag zurückzahlen, was auch als endfälliges Darlehen bezeichnet wird. Schuldscheindarlehen werden zwar häufiger als Kredite für Unternehmen vergeben, haben jedoch im Vergleich in den vergangenen Jahren zum Teil deutlich an Bedeutung verloren. Trotzdem gibt es nach wie vor diverse Unternehmen, die eine Finanzierung auf diese Art und Weise durchführen möchten.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^