Mittwoch, 16. Oktober 2019

Das Demokonto beim Devisenhandel

Der Devisenhandel war bis vor wenigen Jahren noch eine Form der Geldanlage bzw. der Spekulation, die nur Experten oder den Banken vorbehalten war. Seit zwei Jahren steigen jedoch auch immer mehr Kleinanleger und Privatanleger in den Bereich Forex Trading (Devisenhandel) ein, um von den enorm hohen Gewinnmöglichkeiten zu profitieren. Allerdings erfordert kaum ein anderes Investment im Finanzbereich so viel Fachwissen wie der Devisenhandel, zumal schon kleinere Fehler hier zu einem Totalverlust führen können.

Aufgrund dieser Tatsache wird auch das Angebot an Hilfen, Trainingsmöglichkeiten bis hin zu Lernvideos und Seminaren seitens der Forex Broker als die Anbieter des Devisenhandels immer größer. Ein Hilfsmittel, auf welches kein Neuling verzichten sollte, ist das Demokonto beim Devisenhandel. Das Demokonto, häufig auch von den Forex Anbietern als Testkonto bezeichnet, gestattet es dem Anleger, dass dieser sich zunächst einmal mit dem Ablauf beim Devisenhandel und mit der Handhabung der Plattform vertraut machen kann, bevor er „echtes“ Geld einsetzt. Im Grunde ist das Demokonto beim Devisenhandel ein genaues Abbild des echten Handelskontos, nur dass der Kunde noch mit virtuellem Geld „üben“ kann.

Ansonsten verfügt das Testkonto jedoch über alle Funktionen und ist in der Regel zudem optisch genauso gestaltet, wie es das spätere Handelskonto ist. Somit kann gerade der Anfänger beim Devisenhandel zunächst einmal das Handelssystem des Forex Brokers kennen lernen, da sich die Benutzeroberfläche der verschiedenen Broker natürlich unterscheidet. Ferner kann man im Rahmen des genutzten Demokontos auch testweise Aufträge erfassen und das Zusammenspiel zwischen Änderung von Devisenkursen und aktuellen Nachrichten nachvollziehen. Auf diese Weise lassen sich bereits während dieser Test- und Kennenlernphase Strategien entwickeln, welche der Kunde dann später im Echthandel anwenden kann. Angeboten wird das Demokonto beim Devisenhandel inzwischen praktisch von jedem Forex Broker.

Das Demokonto kann stets kostenlos genutzt werden, wobei es Unterschiede hinsichtlich der möglichen Nutzungsdauer zwischen den Forex Brokern gibt. So bieten wenige Forex Broker die zeitlich unbefristete Nutzung des Demokontos an, sodass meistens eine Testphase von 14 oder 30 Tagen zur Verfügung steht. Nach Ablauf dieses Zeitraumes kann der Kunde dann das Demokonto in ein Echtkonto „umwandeln“ lassen, was übrigens häufig bereits während der gesamten Testphase schon möglich ist. Die kostenlose Möglichkeit ein Demokonto beim Devisenhandel nutzen zu können sollte man als Anleger auf jeden Fall wahrnehmen. So kann man nämlich unterschiedliche Forex Broker „ausprobieren“ und sich für das System (Handelsplattform) entscheiden, mit welchem man persönlich am besten zurecht kommt, falls die übrigen Konditionen ebenfalls „stimmen“.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^