Mittwoch, 16. Oktober 2019

Die aussichtsreichsten geschlossenen Fonds

Einen speziellen Anlageschwerpunkt im Bereich Fonds stellen auf jeden Fall die geschlossenen Fonds dar. Diese unterscheiden sich teilweise gravierend von den offenen Fonds, weshalb diese beiden Fondsarten vom Anleger keinesfalls verwechselt werden sollten. Im Bereich der geschlossenen Fonds stehen dem interessierten Anleger verschiedene Arten von geschlossenen Fonds zur Auswahl, die sich natürlich wiederum hinsichtlich Sicherheit und Rendite voneinander unterscheiden.

Zu den am häufigsten genutzten und bekanntesten geschlossenen Fonds zählen die Umweltfonds (Solarfonds, Windfonds, Bioenergiefonds etc.), die geschlossenen Immobilienfonds, die Private Equity Fonds, die Flugzeugfonds, die Containerfonds oder auch die Schiffsfonds. Vielen Anlegern geht es natürlich beim Investment in geschlossene Fonds vor allem um eine überdurchschnittliche Rendite, sodass hier die aussichtsreichsten geschlossenen Fonds von besonderem Interesse sind. Derzeit zählen sicherlich vor allem die zum Begriff Umweltfonds zusammengefassten geschlossenen Fonds dazu.

Die Umweltfonds beschäftigen sich allesamt damit in Projekte zu investieren, die der Gewinnung erneuerbarer Energien dienen. Nach Art der Energie werden die Umweltfonds in Solarfonds, Wasserkraftfonds, Windenergiefonds, Bioenergiefonds und Erdwärmefonds unterteilt. Aussichtsreich sind diese Fonds vor allen Dingen deshalb, weil natürlich inzwischen nahezu jedem Unternehmen und der gesamten Wirtschaft bekannt ist, dass die fossilen Energiestoffe wie Kohle oder Rohöl begrenzt sind und in einigen Jahrzehnten nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Allerdings haben die regenerativen Energien immer noch einen relativ geringen Anteil an der gesamten Energielieferung, sodass der Markt als solcher noch ein enormes Wachstumspotential hat. Bei den geschlossenen Immobilienfonds stellt sich die Lage derzeit hingegen sehr schwierig dar. Nach wie vor ist die Immobilienkrise in vielen Bereichen noch nicht überstanden und teilweise müssen sogar schon offene Immobilienfonds dazu übergehen, die Rücknahme von Anteilen zeitweise auszusetzen. Zwar haben die geschlossenen Immobilienfonds derzeit den Vorteil, dass neue Investitionen aufgrund der sehr niedrigen Hypothekenzinsen recht günstig sind, dennoch sind die geschlossenen Immobilienfonds jedoch zur Zeit eher etwas für risikofreudige Anleger.

Das Gleiche gilt im Grunde auch für die Schiffsfonds. Zwar ist die große Krise im Bereich Schifffahrt anscheinend vorbei, aber dennoch haben viele dieser Fonds nach wie vor nicht unerhebliche Liquiditätsprobleme. Seit 2008 sind weltweit bereits über 90 dieser Schiffsfonds den Weg in die Insolvenz gegangen. Von der Rendite nach Steuern betrachtet sind die Schiffsfonds allerdings nahezu unschlagbar im Bereich der geschlossenen Fonds, da aufgrund der Tonnagesteuer der Ertrag nach Steuern nahezu dem Ertrag vor der Versteuerung gleicht. Aber auch die Containerfonds zählen derzeit für etwas risikofreudigere Anleger sicherlich zu den sehr aussichtsreichen geschlossenen Fonds, da sich auch hier das „Geschäft“ wieder deutlich belebt hat.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^