Montag, 20. Mai 2024

Vorteile und Nachteile von Termingeschäften im Überblick

Alle Kunden, die im Finanzbereich nach Alternativen suchen, wie sie ihr Geld möglichst lukrativ investieren können, lassen sich im Prinzip in zwei große Gruppen einteilen. Es gibt zum einen die Gruppe der Anleger und zum anderen die Gruppe der Spekulanten. Als Anleger werden in der Regel die Kunden bezeichnet, die ihr Geld eher auf längere Sicht hin investieren möchten. Demgegenüber werden diejenigen Kunden als Spekulanten bezeichnet, die möglichst schnell Gewinne erzielen möchten. Sowohl Anlegern als auch Spekulanten stehen hierzu eine Reihe von Finanzprodukten zur Verfügung, die zu den jeweiligen Zielen und Vorstellungen des Kunden passen.

Spekulanten nutzen zum Beispiel sehr häufig Termingeschäfte, um in kurzer Zeit möglichst hohe Renditen zu erwirtschaften. Als Termingeschäfte werden solche Finanzgeschäfte bezeichnet, bei denen der Kunde im Prinzip auf einen zukünftigen Kurs bzw. Preis spekuliert. Das Termingeschäft wird zwar in der Gegenwart abgeschlossen, muss jedoch erst an einem bestimmten Datum in der Zukunft erfüllt werden. Zu den klassischen Termingeschäften zählen zum Beispiel Optionen, Futures oder auch CFDs. Bevor sich Anleger bzw. Spekulanten jedoch für die Nutzung von Termingeschäften entscheiden, sollten deren Vor- und Nachteile bekannt sein. Der wohl größte Vorteil besteht bei den Termingeschäften darin, dass in einem kurzen Zeitraum relativ hohe Gewinne zu erzielen sind. Mit einer „normalen“ Geldanlage, wie zum Beispiel einem Tagesgeld oder Fonds, könnte eine solche Rendite, wie sie bei Termingeschäften möglich ist, nicht annähernd erreicht werden.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die möglichen Gewinne mit wenig Kapital erzielt werden können. Denn bei den meisten Termingeschäften gibt es einen sogenannten Hebel, der in erster Linie bewirkt, dass die mögliche Rendite ein Vielfaches des vom Kunden eingesetzten Kapitals betragen kann. Auch die große Auswahl an Kontrakten ist sicherlich als ein Vorteil der Termingeschäfte zu nennen. Wie es bei jedem Finanzprodukt der Fall ist, so gibt es natürlich auch bei den Termingeschäften nicht nur Vorteile, sondern die Kunden müssen auch einige Nachteile in Kauf nehmen. Der wesentliche Nachteil besteht bei Optionen, Futures & Co. im sehr hohen Risiko. Bei den meisten Termingeschäften beschränkt sich das Risiko zwar auf das investierte Kapital, jedoch kann dieses in kurzer Zeit verloren sein. Im Zusammenhang mit Termingeschäften muss der Kunde also in vielen Fällen das Risiko des Totalverlustes einkalkulieren. Auch die relativ große Komplexität mancher Derivate kann ein Nachteil sein, weshalb diese Art der Spekulation nicht unbedingt für Neulinge in diesem Bereich geeignet ist.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^