Dienstag, 30. November 2021

Eine gute Geldanlage mit kostenloser Beratung finden

Dass man sein Geld richtig anlegen muss, um damit Gewinne zu erwirtschaften und Renditen zu erzielen, ist wohl Jedermann klar. Doch welche Geldanlage ist für den Einzelnen am besten geeignet? Diese Frage lässt sich doch etwas schwerer beantworten, zumal auf dem Markt eine solche Vielzahl von Geldanlagen angeboten wird, dass man als Laie hier kaum den Überblick behalten kann. Eine Beratung zum Finden der richtigen Geldanlage ist also unbedingt notwendig. Am einfachsten kann man diese bei seiner Bank erhalten.

Grundsätzlich wird die Beratung bei der Bank kostenlos ausfallen. Dabei wird im persönlichen Gespräch geklärt, welcher Typ der Anleger selbst ist, sprich, welche Risikobereitschaft er aufweist, ob er nach einer einmaligen Geldanlage oder nach einer Art Sparplan sucht. Weiterhin wird abgeklärt, ob das Geld fest angelegt werden kann oder ob man es doch lieber jederzeit zur Verfügung haben möchte. Aufgrund dieser Angaben wird der Bankberater einige geeignete Geldanlagen vorstellen. Dabei geht er genau darauf ein, ob hierbei Mindesteinlagen zu erfüllen sind, wie hoch die Renditerwartungen ausfallen dürfen oder welche Kosten für die Geldanlage entstehen. Der einzige Nachteil: Es werden in der Regel ausschließlich Produkte von der jeweiligen Bank empfohlen und vorgestellt.

Da sich die Finanzanlagen je nach Bank zwar von den Konditionen unterscheiden, nur selten aber vom Prinzip her, bietet die Beratung bei der eigenen Bank eine sinnvolle Lösung. Man sollte sich bei dem Termin aber keinesfalls zu einer Unterschrift drängen lassen. Vielmehr ist er dafür zu nutzen, dass man sich erst einmal über die einzelnen Möglichkeiten einer Geldanlage informiert. Aufgrund dieser Informationen sollte man sich dann über die Angebote anderer Vermittler oder Anlageunternehmen informieren. Denn hier können mitunter höhere Renditen erwirtschaftet werden. Dabei kann das Internet eine hilfreiche Informationsquelle sein, mit der man jederzeit nach der gewünschten Geldanlage suchen kann, die der Bankberater empfohlen hat und wo die genauen Konditionen der einzelnen Anbieter detailliert dargestellt werden.

Anhand eines solchen Vergleichs findet man schnell heraus, inwiefern das Angebot der eigenen Bank tatsächlich sinnvoll und lohnend ist oder ob man sich zwar für die empfohlene Geldanlage entscheidet, allerdings von einem anderen Anbieter. Die kostenlose Beratung erhält man in der eigenen Bank, die Auswahl der Geldanlage hingegen kann dann über das Internet und einen umfassenden Vergleich erfolgen. Wendet man sich an einen Finanzvermittler, so kann dieser zwar ebenfalls eine Beratung durchführen und dabei sogar die Produkte verschiedener Anbieter vorstellen, allerdings wird er vorrangig die Produkte empfehlen, die ihm die höchste Provision bringen. Will man den Finanzberater nicht aus eigener Tasche bezahlen, kann man nicht damit rechnen, dass er tatsächlich das beste Angebot für den individuellen Bedarf empfiehlt.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^