Montag, 20. Mai 2024

Funktionen und Leistungen einer Trading-Software

Viele Anleger nutzen heutzutage die Möglichkeit mit Devisen, Derivaten oder sonstigen Wertpapieren online zu handeln. Schon viele Jahre ist der Gang in die Bankfiliale nicht mehr erforderlich, falls mit Produkten dieser Art gehandelt werden soll. Inzwischen gibt es nämlich zahlreiche Broker und Banken, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, über deren Webseite bzw. eine Handelsplattform Finanzprodukte zu kaufen und zu verkaufen. Diese Handelsplattform, über die die Kunden Wertpapiere kaufen und verkaufen können, beinhaltet in aller Regel eine sogenannte Trading-Software. Es handelt sich hier um eine spezielle Software, die eigens für den Handel mit Wertpapieren, Devisen oder Derivaten entwickelt wurde.

Am Markt finden sich sowohl brokerübergreifende Programme als auch Handelsplattformen, die von verschiedenen Anbietern genutzt werden. Da sich die Programme in vielen Punkten unterscheiden können, sollte auch die angebotene Trading-Software ein Entscheidungskriterium für den Kunden sein. Zunächst lassen sich die vorhandenen Angebote danach unterscheiden, ob der Anleger die Software auf seinem Rechner installieren muss oder der Zugang auf direkte Weise über den Web-Browser möglich ist. Letzteres ist inzwischen die am häufigsten angebotene Variante, denn dadurch wird die Trading-Plattform in der Form flexibel, als dass auch mobile Endgeräte genutzt werden können. Besonders im Hinblick auf die Funktionen und Leistungen, die die jeweilige Trading-Software beinhaltet, gibt es teilweise größere Unterschiede zwischen den verschiedenen Angeboten. Zu den Standardleistungen, die im Grunde jede Handelsplattform anbieten sollte, gehört zunächst einmal die Verwaltung des Handelskontos. Der Kunde kann in dem Zusammenhang Kontostände abrufen, sich geschlossene und offene Positionen anzeigen lassen und darüber hinaus verschiedene Statistiken nutzen.

Ferner gehört es selbstverständlich auch zu den Standardleistungen und Funktionen, dass der Kunde über die Trading-Plattform Aufträge erteilen kann. Neben diesen Standardfunktionen sind es gerade die zusätzlichen Funktionen und Tools, die den Unterschied zwischen den verschiedenen Handelsplattformen ausmachen. So beinhaltet manche Trading-Software beispielsweise, dass der Kunde die Möglichkeit hat, sich die gehandelten Kurse in Echtzeit zu betrachten, was im Allgemeinen auch als Ansicht von Realtime-Kursen bezeichnet wird. Darüber hinaus beinhaltet eine Trading-Software oftmals ein Modul, mit dessen Hilfe die Kunden sich Charts anzeigen lassen können, die beispielsweise zur Analyse von Kursbewegungen genutzt werden dürfen. Ohnehin sind es gerade die Analysen, die in verschiedenen Formen zusätzliche Tools bei einer Trading-Software sein können. Es ist demnach definitiv zu empfehlen, sich zunächst die Handelsplattform und die angebotene Trading-Software anzusehen, bevor man sich als Anleger für einen Broker oder sonstigen Anbieter entscheidet.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^