Sonntag, 8. Dezember 2019

Sekunden-Trades ermöglichen sehr schnelle Gewinne

Viele Anleger und Trader interessieren sich mittlerweile nicht nur für den Handel mit binären Optionen, sondern konnten in diesem Bereich auch schon ihre Erfahrungen sammeln. Vor allem was das Angebot der Broker angeht, hat sich die Handelsart binäre Optionen in den vergangenen Jahren enorm entwickelt. Konnten Trader in den Anfängen ausschließlich einfache Optionen handeln und hatten nur wenige Basiswerte zur Auswahl, so bieten heutzutage manche Binäre Optionen Broker nicht nur fünf oder noch mehr Handelsarten an, sondern die Trader können zusätzlich aus 80 oder mehr Basiswerten wählen.

Zu den in der jüngeren Vergangenheit sehr beliebt gewordenen Handelsarten gehört vor allem der 60-Sekunden-Handel, denn die Trader haben hier die Möglichkeit, sogenannte Sekunden-Trades zu handeln. Mit Sekunden-Trades werden im Prinzip solche binären Optionen bezeichnet, deren Laufzeit maximal eine Minute beträgt. Da die meisten Binäre Optionen Broker Optionen mit einer Mindestlaufzeit von 60 Sekunden anbieten, werden die Begriffe Sekunden-Trades und 60-Sekunden-Handel meistens synonym verwendet. Auch wenn viele Broker den 60-Sekunden-Handel als eigenständige Handelsart präsentieren, so ist es streng genommen jedoch so, dass es sich nur um eine bestimmte Laufzeit handelt, mit der die einfachen binären Optionen ausgestattet sind. Denn vom Charakter her unterscheiden sich die 60-Sekunden-Optionen nicht von den binären Optionen, die beispielsweise eine Laufzeit von mehreren Stunden haben. Der besondere Reiz der Sekunden-Trades besteht aber natürlich darin, dass der Kunde schon nach maximal einer Minute weiß, ob sein Handelsgeschäft erfolgreich war oder nicht.

Darüber hinaus können sich diese Trades neben einer extrem kurzen Laufzeit noch durch eine andere Eigenschaft auszeichnen. Diese Eigenschaft besteht darin, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Entwicklung, die der jeweilige Kurs in den ersten Sekunden nach Kauf der Option nimmt, sich für die restlichen maximal 50 Sekunden nicht weiter fortsetzen wird. Denn da die Laufzeit so extrem kurz ist, kommt es in der Praxis selten vor, dass die Kursbewegung sich innerhalb einer Minute ins Gegenteil dreht. Dennoch ist der Handel in diesem kurzen Laufzeitbereich natürlich sehr spekulativ, denn natürlich muss sich der Trader für die Richtung entscheiden, die der Kurs dann auch tatsächlich einschlagen wird. Auch aus dem Grund empfehlen Experten, dass Anfänger im Bereich der binären Optionen nicht unbedingt mit dem 60-Sekunden-Handel starten sollten, sondern sich für binäre Optionen entscheiden sollten, die eine etwas längere Laufzeit haben. Dennoch stellen gerade die Sekunden-Trades natürlich auch für Anfänger einen besonderen Reiz dar, sodass mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz durchaus auch Neulinge probieren können, erfolgreich mit diesen Optionen zu handeln.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^