Donnerstag, 20. Juni 2024

Centurion und Ultima Luxus-Kreditarten im Vergleich

Die Zeiten, in denen nur vermögende Kunden eine Kreditkarte erhalten konnten, sind schon seit vielen Jahren vorbei. Heutzutage ist es so, dass die Kreditinstitute nahezu jedem Bankkunden eine Kreditkarte zur Verfügung stellen, was insbesondere seit Einführung der Prepaid-Card der Fall ist. Eine Kreditkarte muss nämlich heutzutage nicht mehr zwangsläufig mit einem Kreditlimit versehen sein, sodass auch solche Kunden die Karte nutzen können, die keine gute Bonität haben. Trotz dieser Tatsache gibt es auch heute noch spezielle Kreditkarten, die nach wie vor für den Inhaber ein Statussymbol darstellen. Dazu muss man wissen, dass am Markt verschiedene Kreditkartenvarianten angeboten werden.

Die meisten Kunden besitzen sicherlich eine Classic-Card, die im Wesentlichen alle üblichen Zahlungsverkehrsfunktionen beinhaltet, darüber hinaus jedoch nur mit wenigen oder gar keinen Leistungen versehen ist. Als spezielle Variante gibt es zudem die Prepaid-Kreditkarte, die sich dadurch auszeichnen kann, dass nur aus bestehenden Guthaben heraus verfügt werden kann. Eine große Anzahl von Kreditkarten fallen darüber hinaus in den Bereich der sogenannten Premium-Cards, bei denen es sich um Karten handelt, die mit einigen Zusatzleistungen versehen sind. Dazu gehört beispielsweise die Teilnahme an Bonusprogrammen, Rabatte bei verschiedenen Anbietern und vor allem sind es Reiseversicherungen, die bei den Premium-Kreditkarten fast immer integriert sind. Die meisten Premium-Kreditkarten werden von den jeweiligen Emittenten entweder als Gold- oder Platin-Cards bezeichnen, jedoch gibt es auch noch die sogenannten High-Premium-Cards, die auch heute noch ein echtes Statussymbol darstellen. Der wesentliche Unterschied zwischen den High-Premium- und den normalen Premium-Kreditkarten besteht unter anderem darin, dass man diese hochwertigen Kreditkarten nicht einfach bei der Bank bestellen kann.

Stattdessen sind es nur ausgewählte Kunden, die meistens vom Emittenten selbst angesprochen werden, ob sie eine solche Kreditkarte haben möchten. Ferner ist es fast immer notwendig, dass eine einwandfreie Bonität nachgewiesen werden kann. Dies ist zum Beispiel durch ein besonders hohes Einkommen oder vorhandenes Vermögen möglich. Die Namen für solche High-Premium-Kreditkarten sind je nach Emittent ganz unterschiedlich und lauten beispielsweise „Centurion“ oder „Ultima“. Diese auch als Luxus-Kreditkarten bezeichneten Cards sind insbesondere mit diversen außergewöhnlichen Leistungen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise umfangreiche VIP-Services, im Zuge derer der Kunde zahlreiche Vorzüge erhält und meistens rund um die Uhr betreut wird. Zu diesen Vorzügen kann zum Beispiel gehören, dass dem Karteninhaber diverse VIP-Lounges an Flughäfen oder Bahnhöfen zur Verfügung stehen oder er die Option hat, begehrte Eintrittskarten schon Tage vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs zu bestellen.
 
© copyright 2006 - by piloh.de
^