Montag, 25. März 2019

Die neuesten Artikel

Verbesserungen des Anlegerschutzes bei Geldanlagen

Die Europäische Kommission hatte im Zuge der Finanzkrise am damaligen “Neuen Markt“ erkannt, dass der bestehende Anlegerschutz nicht ausreicht und von allen Mitgliedsstaaten der EU die Umsetzung der von ihr geforderten Verbesserungen ... weiter

Kosten und Risiken der Anlagevermittlung

Die Anlagevermittlung ist für den Kunden grundsätzlich mit keinen Kosten verbunden, da der Vermittler eine Provision erhält. Die Höhe dieser Provision muss er dem Anleger auf dessen Wunsch offenlegen. Eine Vermittlung ist ... weiter

Vorschusszinsen bei Sparguthaben möglichst meiden

Vorschusszinsen werden seitens der Bank berechnet, wenn der Kunde über Sparguthaben früher als vereinbart verfügen möchte. Dabei gibt es eine Sonderregelung für Sparverträge mit dreimonatiger Kündigungsfrist, bei welchen pro Kalendermonat 2000 Euro ... weiter

Anleger-Informationspflicht in persönlichem Beratungsgespräch

Der Gesetzgeber verpflichtet jeden Wertpapierdienstleister dazu, Anlegern umfassende Informationen zukommen zu lassen, so dass diese eine fundierte Entscheidung für oder gegen eine konkrete Form der Geldanlage treffen können. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... weiter

Was ist die Besonderheit einer inflationsgeschützten Anleihe?

Eine spezielle Form von Anleihen sind neben diversen anderen Rentenpapieren unter anderem die inflationsgeschützten Anleihen. Diese Anleihen haben die Eigenschaft, dass der Zinssatz sich zu einem Teil an der Höhe der Inflationsrate ... weiter

Vorteile der monatlichen Zinsgutschrift

Es gibt im Anlagebereich heutzutage ganz unterschiedliche Ertragsarten, auf die der Anleger bei den verschiedenen Formen der Geldanlage zurückgreifen kann. Viele Geldanlagen bieten zum Beispiel eine Verzinsung als Ertrag, während der Anleger ... weiter

Sparbriefe und Bundesschatzbriefe als Aufzinsungspapiere

Als Aufzinsungspapier wird ein festverzinsliches Wertpapier bezeichnet, bei welchem die Zinsen während der gesamten Laufzeit angesammelt und bei der Rückgabe einschließlich der Zinseszinsen ausgezahlt werden. Da der Zinssatz eines Aufzinsungspapieres bereits bei ... weiter

Wann werden die Zinsen bei einem Abzinsungspapier gezahlt?

Die Zinsen bei einem Abzinsungspapier werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt, da das entsprechende Papier zum Emissionspreis ausgegeben und zum Nennwert zurückgegeben wird. Der Emissionspreis berechnet sich, indem die gesamten während der ... weiter

Steuerfreie Anleihen nur noch als Restbestand

Während steuerfreie Anleihen bei vielen Anlegern bis zum Jahre 2009 noch sehr hoch im Kurs standen, ist die Nachfrage seit Einführung der Abgeltungssteuer nahezu auf Null geschrumpft. Der Grund dafür ist, dass ... weiter

Kündbare Anleihen als Besonderheit bei Geldanlagen

Anleihen sind stets so genannte Gläubigerpapiere, da es einen Schuldner und einen Gläubiger gibt. Der Schuldner ist in diesem Fall immer das Unternehmen oder auch der Staat, der die Anleihe emittiert hat, ... weiter

Gute Renditeaussichten bei Anlagen in Agrarrohstoffe

Auf der Suche nach neuen und vor allem renditestarken Anlageprodukten entdecken immer mehr Anleger die Rohstoffe für sich. Allerdings wird nicht mehr nur in Gold, Silber oder in Öl als Rohstoffe investiert, ... weiter

Kapitalschutz durch das Airbag Zertifikat

Seit der Finanzkrise haben viele Anleger von Zertifikaten als Geldanlage Abstand genommen, was vor allem auf die Insolvenz der Lehman Brothers Bank zurückzuführen ist, da hier nicht wenige Anleger ihr gesamtes Kapital ... weiter

 
© copyright 2006 - by piloh.de
^